Grundschüler: 3 Euro Taschengeld pro Woche

+
Laut einer Umfrage bekommen Grundschüler im Schnitt 3 Euro pro Woche Taschengeld. 41 Prozent der Eltern gaben an, dass sie Kindern im Alter von 6 bis 9 Jahren gar kein Geld auszahlen. Foto: Patrick Seeger

Wie viel Geld gebe ich meinem Kind? Welcher Betrag ist angemessen in dem Alter? Diese Fragen stellen sich wahrscheinlich viele Eltern. Eine Umfrage im Auftrag von Cosmos Direkt zeigt, wie es andere Eltern machen.

Berlin (dpa/tmn) - Die Hälfte der Eltern (53 Prozent) geben Kindern im Grundschulalter Taschengeld. Durchschnittlich landen dabei 3,20 Euro pro Woche in der Spardose. Immerhin 41 Prozent der Erwachsenen zahlen ihren Kindern zwischen sechs und neun Jahren aber gar kein Taschengeld aus.

Zwei Drittel der Eltern (67 Prozent), deren Kind Taschengeld bekommt, machen die Höhe vom Alter abhängig. Jedes fünfte Elternteil (21 Prozent) guckt auf das Verhalten seines Kindes. Deutlich weniger Eltern geben an, die Taschengeldhöhe von den Schulnoten (11 Prozent) oder von der Klassenstufe (8 Prozent) abhängig zu machen.

Im Auftrag von Cosmos Direkt wurden 500 Eltern von Kindern zwischen 6 und 9 Jahren im Zeitraum vom 6. bis 27.06. befragt.

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, verzweifelt manchmal an den Möglichkeiten. Sich an früher zu erinnern, …
Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Sie sind klein, leben im Grünen und saugen sich gerne mit Blut voll. Zecken können dem Menschen ganz schön gefährlich werden. Doch wer ein bisschen …
Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Kommentare