Haustier für jeden Vierten wichtigster Bezugspunkt im Leben

+
Hund und Herrchen sind oft ein unzertrennliches Team. Foto: Patrick Pleul

Ob Hund, Katze oder Meerschweinchen: Besitzer verlieben sich schnell in ihr Haustier. Mehr noch, sie sind aus ihrem Leben nicht wegzudenken. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Für gut jeden vierten (27 Prozent) Tierhalter ist das Haustier der wichtigste Bezugspunkt im Leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative GfK-Umfrage. Außerdem halten 84 Prozent der Befragten das Tier für ein wichtiges Mitglied der Familie.

Für knapp jeden Zweiten (49 Prozent) ist das Haustier ein Ersatz für menschliche Nähe - etwa bei Krankheit oder Kummer. Dennoch glauben die meisten Haustierbesitzer (92 Prozent), dass die Tiere nicht vermenschlicht werden dürfen. Im Auftrag der Zeitschrift "Senioren Ratgeber" wurden 622 Haustierbesitzer befragt.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Sinkende Immobilienpreise? Darauf sollten Käufer achten
Sinkende Immobilienpreise? Darauf sollten Käufer achten
Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen
Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen
Gesundheit
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt

Kommentare