Ingwer: Für Pferde nicht harmlos

+
Ingwer ist zwar für den Menschen gesund, kann jedoch bei Pferden zu Koliken führen. Foto: Susann Prautsch

Immer mehr Menschen setzen auf Ingwer: Im Tee oder als Gewürz, aber auch als Heilungsmittel gewinnt die Pflanze immer mehr an Bedeutung. Auch Pferdebesitzer nutzen Ingwer zur Bekämpfung von Beschwerden. Jedoch birgt das auch gewissen Risiken.

Bramsche (dpa/tmn) - Er gilt als Geheimwaffe gegen Übelkeit, Erkältungen und Entzündungen: Ingwer. Auch viele Pferdebesitzer geben ihren Tieren bei Beschwerden einen Teil der Knolle als pflanzliche Alternative.

Allerdings ist das Naturheilmittel nicht ohne Nebenwirkungen, insbesondere wenn es über längere Zeit gegeben wird. Darauf weist Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz hin. Zu viel Ingwer kann bei den Tieren Koliken auslösen, da es zu Magenschleimhautreizungen bis hin zu Magengeschwüren kommen kann. Im Zweifelsfall sollten Halter vor der Behandlung immer erst ihren Tierarzt hinzuziehen.

Merkblätter der TVT

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, verzweifelt manchmal an den Möglichkeiten. Sich an früher zu erinnern, …
Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Sie sind klein, leben im Grünen und saugen sich gerne mit Blut voll. Zecken können dem Menschen ganz schön gefährlich werden. Doch wer ein bisschen …
Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Kommentare