Bewerbungen: Kosten und Aufwand für viele zu hoch

+
Viele Menschen in Deutschland empfinden ein Bewerbungsverfahren rund um Stellensuche, persönliches Anschreiben und Kosten für die Bewerbung als zu anstrengend. Foto: Jens Schierenbeck

Die Suche nach einem passenden Beruf kann viel Zeit und Mühe beanspruchen - für viele Deutsche sogar zu viel. Aufwand und Kosten schätzen viele Menschen als überhöht ein.

Eschborn (dpa/tmn) - Vielen Menschen in Deutschland ist das Bewerbungsverfahren für neue Jobs zu aufwendig. Das ist das Ergebnis einer Studie des Personaldienstleisters Manpower mit 1025 Teilnehmern ab 18 Jahren.

Knapp zwei von fünf Befragten (38 Prozent) gaben dabei an, dass sie sich eher auf Stellen bewerben würden, wenn das Bewerbungsverfahren schnell und einfach wäre. Genervt sind die Umfrageteilnehmer unter anderem von der Stellensuche: 43 Prozent finden, dass die Auswahl passender Stellen viel Zeit in Anspruch nimmt. Und für ein gutes Drittel verursachen Bewerbungen zu hohe Kosten (35 Prozent) oder das persönliche Anschreiben zu viel Aufwand (34 Prozent).

Meistgelesene Artikel

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, verzweifelt manchmal an den Möglichkeiten. Sich an früher zu erinnern, …
Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

In manchen Berufen wie Frisör oder Bäcker gibt es ein erhöhtes Risiko, aufgrund des Jobs zu erkranken. Was sollten Betroffene tun, wenn der Verdacht …
Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

Vorwürfe vor Gericht rechtfertigen kein Schmerzensgeld

Sehen sich Mitarbeiter vor Gericht groben Vorwürfen ihres Arbeitgebers ausgesetzt, haben sie nur eine geringe Chance auf Entschädigung.
Vorwürfe vor Gericht rechtfertigen kein Schmerzensgeld

Kommentare