Wissenschaftlich belegt

Machen diese Dinge wirklich besonders intelligente Menschen aus?

Katzenhalter sind angeblich intelligenter als Hundehalter.
+
Katzenhalter sind angeblich intelligenter als Hundehalter.

Wie kann man feststellen, dass jemand klüger ist als der Durchschnitt? Laut einer Studie geben bestimmte Eigenschaften und Angewohnheiten den Ausschlag.

Kann man wirklich anhand verschiedener Eigenschaften feststellen, wie intelligent jemand ist? Wenn man verschiedenen Studien glauben mag, lautet die Antwort: ja. Denn oft hängen der Intelligenzquotient und bestimmte Verhaltensweisen zusammen.

Anhand verschiedener Studien hat das Newsportal Businessinsider eine Übersicht der Dinge zusammengestellt, die uns angeblich klar als intelligente Menschen identifizieren sollen. Doch es sind nicht nur positive Angewohnheiten dabei.

Sie haben eine Katze

Menschen mit Katzen sind angeblich intelligenter als Menschen mit Hunden. Zumindest, wenn man einer Studie von Guastello glaubt, die im "Human-Animal Interaction Bulletin" erschien. Darin geht es um Unterschiede bei der Persönlichkeit von Katzen- und Hundebesitzern. Dabei wurde jedoch auch herausgefunden, dass Menschen mit Hunden freundlich seien als Menschen mit Katzen.

Sie haben schon einmal Marihuana geraucht

Laut einer Studie von James W. White, die im Magazin Annals of Epidemiology erschien, soll ein Zusammenhang zwischen einem hohen Intelligenzquotienten in der Kindheit und Drogenkonsum im Alter nachgewiesen worden sein. Dies könnte bedeuten, dass kluge junge Menschen eher dazu neigen, ungesunde Angewohnheiten zu entwickeln. Es bedeutet jedoch nicht, dass diejenigen schlauer werden, die Drogen konsumieren - im Gegenteil.

Sie sind groß

Kinder, die für ihr Alter verhältnismäßig groß waren, schnitten in einer Studie in IQ-Tests besser ab, als Kinder, die verhältnismäßig klein waren. Die Studie von Anna Case und Christina Paxson analysierte auch, dass größere Personen im späteren Leben erfolgreicher waren und im Beruf mehr Geld verdienten als kleinere.

Sie trinken regelmäßig Alkohol

Verfügen Kinder und Jugendliche über einen hohen IQ, neigen sie im Erwachsenenalter eher zu regelmäßigem Alkoholkonsum als Gleichaltrige mit einem geringeren IQ. Dies fanden Satoshi Kanazawa und Josephine Hellberg in einer Studie heraus.

Sie sind humorvoll

In einer Studie von Gil Greengross und Geoffrey Miller wurden 400 Studenten - 200 Männer und 200 Frauen - verschiedenen Intelligenz- und Logik-Tests unterzogen. Danach sollten jeder von ihnen einen Texte für Cartoons verfassen, die anschließend von einer Jury bewertet wurden. Es zeigte sich, dass klügere Studenten auch witziger waren.

Die genauen Korrelationen sind jedoch weitaus komplexer. Mit Sicherheit kann wohl keiner sagen, welche Eigenschaften Menschen intelligenter machen und was dabei den Ausschlag gibt. Zudem gilt: Ein großer, witziger Mensch mit Katze, der Alkohol trinkt und Marihuana raucht, ist nicht zwangsläufig intelligent - und wird es auch nicht durch diese Angewohnheiten und Eigenschaften.

Auch interessant: Fünf Tipps, wie Sie im neuen Job mehr Geld verdienen. Erfahren Sie außerdem, welche Vornamen besonders viel Erfolg im Job versprechen.

sca

Zwölf Fehler, die Reiche niemals machen würden

Symbolbild - Geldkassette
Sie denken, Millionäre werden schon reich geboren? Weit gefehlt, denn viele von ihnen haben ganz klein angefangen und sich ihren Erfolg hart erarbeitet. Was sie anders machen als Otto-Normal-Verbraucher? Sie vermeiden vor allem diese Fehler: © Daniel Karmann/dpa (Archivbild/Symbolbild)
Sparen, sparen, sparen: Wer fleißig Geld auf die Seite legt, aber nur mittelmäßig verdient, wird nie reich werden.
Sparen, sparen, sparen: Wer fleißig Geld auf die Seite legt, aber nur mittelmäßig verdient, wird nie reich werden. Entscheidend ist, dass Ihr Einkommen größer wird. Reiche Menschen haben immer mehrere Einnahmequellen, deshalb sollten Sie sich ein paar zusätzliche Möglichkeiten suchen, Geld zu verdienen.  © IMAGO / YAY Images
Selbst Millionäre haben mit einem kleinen Auto angefangen.
Über die eigenen Verhältnisse leben: Wer mehr ausgibt, als er verdient, wird nie reich werden. Selbst Millionäre haben mit einem kleinen Auto angefangen. Geld haben kommt schließlich von Geld behalten. © IMAGO / MiS
Wer endlich richtig Geld verdienen will, darf sich nicht mit einem Standard-Lohn zufrieden geben.
Sich mit einem durchschnittlichem Gehalt zufrieden geben: Wer endlich richtig Geld verdienen will, darf sich nicht mit einem Standard-Lohn zufrieden geben. Erfolgreiche Menschen lassen sich nach Leistung bezahlen - oder machen sich gleich selbstständig. © K. Schmitt/IMAGO/Fotostand
Der beste Weg, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, ist es sinnvoll anzulegen.
Nicht investieren: Der beste Weg, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, ist es sinnvoll anzulegen. Laut Insidern investieren Millionäre jährlich etwa 20 Prozent ihres Einkommens. Dafür müssen Sie aber kein Finanzexperte sein. Wer sich richtig informiert, kann schon mit kleinen Summen erfolgreich sein, ohne ein großes Risiko eingehen zu müssen. © IMAGO / serienlicht
Reiche Menschen überwinden ihre Ängste und gehen überschaubare Risiken ein, um Erfolg zu haben.
Es sich bequem machen: Wer ständig in seiner Komfortzone bleibt und keinerlei Unsicherheiten riskiert, wird es nicht über die Mittelklasse hinaus schaffen. Reiche Menschen überwinden ihre Ängste und gehen überschaubare Risiken ein, um Erfolg zu haben. © Davor Puklavec/Pixsell/Imago
In den Tag hinein leben: Egal ob es darum geht ein Haus zu kaufen oder sein Geld zu vermehren - reiche Menschen stecken sich Ziele und verfolgen sie auch. Denn planlos in den Tag hineinleben bringt niemanden weiter. 
In den Tag hinein leben: Egal, ob es darum geht ein Haus zu kaufen oder sein Geld zu vermehren - reiche Menschen stecken sich Ziele und verfolgen sie auch. Denn planlos in den Tag hineinleben bringt niemanden weiter.  © IMAGO / Paul von Stroheim (Symbolbild)
Der Durchschnittsverdiener denkt, dass Reiche nur durch glückliche Zufälle reich werden.
Nicht an sich glauben: Der Durchschnittsverdiener denkt, dass Reiche nur durch glückliche Zufälle reich werden. Das ist fatal, denn wer nicht an sich glaubt, wird es nie schaffen. Deshalb: „Think Big“! © Imago/serienlicht
Erfolgreiche Menschen lernen ihr Leben lang und setzen sich immer neue Ziele.
Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen: Erfolgreiche Menschen lernen ihr Leben lang und setzen sich immer neue Ziele. © Imago/serienlicht
Schnelle Entscheidungen sind das A und O, wenn Sie im Leben voran kommen wollen.
Zögern und zaudern: Schnelle Entscheidungen sind das A und O, wenn Sie im Leben voran kommen wollen. Wer ständig Entscheidungen hinauszögert oder immer wieder ändert, verbleibt im Mittelmaß. © Bihlmayerfotografie/Imago
Reiche Menschen starten ihre Projekte sofort - und nicht, wenn vielleicht irgendwann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist.
Prokrastination: Reiche Menschen starten ihre Projekte sofort - und nicht, wenn vielleicht irgendwann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Denn den gibt es nie.  © Nikolas Kokovlis/IMAGO / NurPhoto
Der wichtigste Punkt beim reich werden - nicht aufgeben!
Aufgeben: Der wichtigste Punkt beim reich werden - nicht aufgeben! Die meisten fangen ihre Projekte mit viel Elan an und straucheln schon beim ersten Hindernis. Reiche Menschen stehen immer wieder auf und lassen sich von nichts aufhalten. © Andrey Popov/Imago/Panthermedia

Meistgelesene Artikel

So gewöhnen wir uns wieder ans Büro
Karriere
So gewöhnen wir uns wieder ans Büro
So gewöhnen wir uns wieder ans Büro
Minijobber: Wer hat Anspruch auf die Energiepauschale von 300 Euro?
Karriere
Minijobber: Wer hat Anspruch auf die Energiepauschale von 300 Euro?
Minijobber: Wer hat Anspruch auf die Energiepauschale von 300 Euro?
Stundenlöhne bei 450-Euro-Jobs: Wo gibt es das höchste Gehalt im Schnitt?
Karriere
Stundenlöhne bei 450-Euro-Jobs: Wo gibt es das höchste Gehalt im Schnitt?
Stundenlöhne bei 450-Euro-Jobs: Wo gibt es das höchste Gehalt im Schnitt?

Kommentare