Große Studie

Beziehungskiller "Flexible Arbeitswelt"?

+
Stress im Job und ständige Erreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeit sind für die Beziehungen der Deutschen Fluch und Segen zugleich.

München - Stress im Job und ständige Erreichbarkeit außerhalb der Arbeitszeit sind für die Beziehungen der Deutschen Fluch und Segen zugleich.

Zu diesem Ergebnis kommt die Jacobs Krönung-Studie mit dem aktuellen Trendcheck „Beziehungskiller Job?“ auf Basis einer repräsentativen Umfrage vom August 2012. So gibt jeder dritte Berufstätige im Rahmen der Untersuchung an, bei berufsbedingtem Stress auch Beziehungsprobleme zu haben. Auf der anderen Seite bietet die flexible Arbeitswelt aber auch Vorteile: So sieht der Großteil der befragten Berufstätigen in der Möglichkeit, sich die Arbeitszeit frei einteilen zu können, eher einen Gewinn an Unabhängigkeit als einen Nachteil: „Wenn man von zuhause aus E-Mails beantworten oder Telefonate führen kann, ist man zeitlich flexibler.“

Die so geschaffenen Freiräume können durchaus auch auf die Beziehung einzahlen, wenn diese Zeit für Aktivitäten mit dem Partner genutzt wird.

Weitere Ergebnisse des aktuellen Trendchecks

- Besonders bei jungen Erwachsenen geht die unausgeglichene Work-Life-Balance mit Partnerschaftsproblemen einher: Jeder Zweite unter 35 empfindet Stress im Job als Belastung für seine Beziehung. 

- Fast zwei Drittel der Berufstätigen in festen Partnerschaften müssen auch außerhalb der Arbeitszeit für Chef oder Kunden erreichbar sein. Für zwölf Prozent ist das sogar die Regel.

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

In manchen Berufen wie Frisör oder Bäcker gibt es ein erhöhtes Risiko, aufgrund des Jobs zu erkranken. Was sollten Betroffene tun, wenn der Verdacht …
Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

Vorwürfe vor Gericht rechtfertigen kein Schmerzensgeld

Sehen sich Mitarbeiter vor Gericht groben Vorwürfen ihres Arbeitgebers ausgesetzt, haben sie nur eine geringe Chance auf Entschädigung.
Vorwürfe vor Gericht rechtfertigen kein Schmerzensgeld

Das ist rund um den Bachelor-Abschluss zu beachten

Gerade war man das Uniküken, nun steht der Abschluss kurz bevor. Doch was macht man, wenn das Zeugnis bei der Bewerbungsfrist für den Master noch …
Das ist rund um den Bachelor-Abschluss zu beachten

Kommentare