Umfrage unter Auszubildenden

Die fünf am schlechtesten bewerteten Lehrberufe

+
Der Beruf des Zahnmedizinischen Fachangestellten gehört nach einer Umfrage unter Auszubildenden zum unbeliebtesten Lehrberuf. Foto: Patrick Pleul

Nein, es ist kein Beruf im Handwerk oder Einzelhandel: Die Tätigkeit des Zahnmedizinischen Fachangestellten schneidet bei einer Umfrage unter Auszubildenden am schlechtesten ab.

Bonn (dpa/tmn) - Welche Ausbildungsberufe bewerten Jugendliche selbst hinsichtlich der Arbeitszeiten, der Vergütung und der fachlichen Betreuung in den Betrieben insgesamt am schlechtesten?

- Platz 1: Zahnmedizinischer Fachangestellter - Platz 2: Koch - Platz 3: Maler und Lackierer - Platz 4: Hotelfachmann - Platz 5: Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk

Die Daten stammen aus dem Ausbildungsreport des Deutschen Gewerkschaftsbunds. Für die Umfrage wurden 13 603 Auszubildende aus den laut dem Bundesinstitut für Berufsbildung 25 häufigsten Ausbildungsberufen zwischen September 2015 und April 2016 schriftlich befragt.

DGB-Report 2016

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

In manchen Berufen wie Frisör oder Bäcker gibt es ein erhöhtes Risiko, aufgrund des Jobs zu erkranken. Was sollten Betroffene tun, wenn der Verdacht …
Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

Vorwürfe vor Gericht rechtfertigen kein Schmerzensgeld

Sehen sich Mitarbeiter vor Gericht groben Vorwürfen ihres Arbeitgebers ausgesetzt, haben sie nur eine geringe Chance auf Entschädigung.
Vorwürfe vor Gericht rechtfertigen kein Schmerzensgeld

Wie Berufstätige konstruktiv mit Stress umgehen

Stress verbinden viele mit unangenehmen Gefühlen. Dabei kann er auch die gut gemeinte Warnung sein, dass es zu viel wird. Wie man mit großem Druck …
Wie Berufstätige konstruktiv mit Stress umgehen

Kommentare