Studie belegt

Unfaire Gehälter haben diese drastische Folge - und das können Sie dagegen tun

Eine Studie belegt: Wut und Enttäuschung über eine unfaire Bezahlung kann im Extremfall eine ungemütliche Folge haben. Das können Sie dagegen unternehmen.

  • Viele Arbeitnehmer verdienen nicht so gut wie ihre Kollegen.
  • Andere finden ihr Gehalt in Bezug auf ihre Arbeit unverhältnismäßig.
  • Eine Studie belegt, was unfaire Löhne in uns auslösen können.

Über das Gehalt spricht man nicht. Dennoch kommt es bei lockeren Gesprächen mit den Arbeitskollegen gelegentlich ans Tageslicht, wie es um den Verdienst der Angestellten bestellt ist. Oft ist mindestens eine Person am Ende enttäuscht, da sie schlechter bezahlt wird als alle anderen. Woran liegt das? Letztendlich ist die Arbeitsmenge doch meist identisch.

Das Thema beschäftigt viele häufig über einen langen Zeitraum hinweg. Laut einer Studie birgt das aber eine große Gefahr für die Gesundheit.

Studie belegt: Unfaire Löhne führen zu Depressionen

Viele Branchen zahlen besser* als andere. Zudem stellen weibliche Arbeitnehmer häufig fest, dass ihre männlichen Kollegen für die gleiche Arbeit besser bezahlt werden. All das löst Kopfzerbrechen aus. Besonderer Gefahr sind allerdings Personen ausgesetzt, die das Thema einfach nicht mehr loslässt: Eine Studie der Hochschule Ravensburg-Weingarten kam zu dem Ergebnis, dass Arbeitnehmer, die mit ihrem Gehalt* nicht zufrieden sind, häufiger an Stresserkrankungen leiden.

Dafür wurden über acht Jahre hinweg 5.600 Personen regelmäßig befragt. Dabei kam heraus: Arbeitnehmer, die ihren Verdienst als unverhältnismäßig einstufen, sollen zu 64 Prozent anfälliger für Depressionen sein. Gerade mal ein Drittel der Deutschen würden ihr Gehalt als fair einstufen.

Lesen Sie auch: In diesen Berufen winkt Fachkräften das höchste Gehalt.

Unfaires Gehalt: Das können Sie tun

Die Frage nach einer Gehaltserhöhung ist nicht immer einfach und oft löst der Gedanke an das Gespräch mit dem Chef noch mehr Stress aus. Wie kann man also vorgehen? Der Express zitiert Henrike von Platen, Gründerin des Fair Pay Innovation Lab, die einen wichtigen Tipp parat hat: Bevor Sie sich bei Ihrem Chef beschweren, sollten Sie ihre Vorgesetzten bitten zu erläutern, weshalb diese Ihr Gehalt als gerechtfertigt betrachten. Anschließend sehen viele Arbeitnehmer das Thema meist gelassener.

Auch interessant: Coronavirus - Bekommen Arbeitnehmer in Quarantäne weiterhin Gehalt?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

soa

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Platz 10: Maurer verdienen in ihrer dreijährigen Lehrzeit zwischen 550 und 1.200 Euro. 
Platz 10: Maurer verdienen in ihrer dreijährigen Lehrzeit zwischen 550 und 1.200 Euro brutto.  © Lino Mirgeler / dpa
Platz 9: Verwaltungsfachangestellte bekommen 700 bis 800 Euro brutto. 
Platz 9: Angehende Verwaltungsfachangestellte bekommen 700 bis 800 Euro brutto.  © Peter Steffen / dpa
Platz 8: Fachinformatiker erhalten monatlich zwischen 700 und 900 Euro brutto.
Platz 8: Fachinformatiker erhalten in der Ausbildung monatlich zwischen 700 und 900 Euro brutto. © Jan Woitas / dpa
Platz 7: Dank Nacht- und Wochenendzuschlägen können angehende Polizisten bis zu 1.100 Euro verdienen.
Platz 7: Dank Nacht- und Wochenendzuschlägen können angehende Polizisten bis zu 1.100 Euro verdienen. © Stefan Sauer / dpa
Platz 6: Technische Zeichner (auch technische Produktdesigner oder technische Systemplaner) verdienen in der Lehrzeit 700 bis 1.000 Euro brutto.
Platz 6: Technische Zeichner (auch technische Produktdesigner oder technische Systemplaner) verdienen in der Lehrzeit 700 bis 1.000 Euro brutto. © pixabay / 422737
Platz 5: Ob in KfZ-Betrieben, in der Luft- und Raumfahrt oder im medizinischen Bereich: Mechatroniker dürfen sich in der Ausbildung über ein ordentliches Gehalt von 800 bis 1.000 Euro brutto freuen.
Platz 5: Ob in KfZ-Betrieben, in der Luft- und Raumfahrt oder im medizinischen Bereich: Mechatroniker dürfen sich in der Ausbildung über ein ordentliches Gehalt von 800 bis 1.000 Euro brutto freuen. © Oliver Berg / dpa
Platz 4: Bankkaufleute gehören seit jeher zu den Besserverdienenden. Azubis verdienen im Monat etwa 650 bis 1.000 Euro brutto.
Platz 4: Bankkaufleute gehören seit jeher zu den Besserverdienenden. Azubis verdienen im Monat etwa 650 bis 1.000 Euro brutto. © Matthias Balk / dpa
Platz 3: Ebenso gut ergeht es Azubis im Finanzbereich. Angehende Versicherungskaufleute verdienen etwa 650 bis 1.000 Euro brutto.
Platz 3: Ebenso gut ergeht es Azubis im Finanzbereich. Angehende Versicherungskaufleute verdienen etwa 650 bis 1.000 Euro brutto. © pixabay / Free-Photos
Platz 2: Binnenschiffer kann man zwar nicht überall werden, aber die Ausbildung lohnt sich: Hier sind zwischen 800 und 1.100 Euro brutto drin.
Platz 2: Binnenschiffer kann man zwar nicht überall werden, aber die Ausbildung lohnt sich: Hier sind zwischen 800 und 1.100 Euro brutto drin. © Philipp Schulze / dpa
Platz 1: Die Pole-Position geht mit großem Abstand an die Azubis der Fluglotsen. Im zweiten und dritten Lehrjahr sind Spitzengehälter von 3.000 bis 4.500 Euro brutto drin.
Platz 1: Die Pole-Position geht mit großem Abstand an die Azubis der Fluglotsen. Im zweiten und dritten Lehrjahr sind Spitzengehälter von 3.000 bis 4.500 Euro brutto drin. © Ingo Wagner / dpa

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Jens Kalaene/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Feiertage 2020 - so mickrig fällt für Sie der Urlaub in diesem Jahr aus
Feiertage 2020 - so mickrig fällt für Sie der Urlaub in diesem Jahr aus
Kündigung: So lange ist die gesetzliche Kündigungsfrist
Kündigung: So lange ist die gesetzliche Kündigungsfrist
Zahlen-Rätsel: Wer es knackt, hat einen IQ von 150
Zahlen-Rätsel: Wer es knackt, hat einen IQ von 150
Lösung: Dieses Rätsel macht WhatsApp-Nutzer wahnsinnig - können Sie ruhig bleiben?
Lösung: Dieses Rätsel macht WhatsApp-Nutzer wahnsinnig - können Sie ruhig bleiben?

Kommentare