Gurke statt Gummibärchen: Gesunde Snacks für zwischendurch

+
Gurken und kleine Tomaten passen gut als Fingerfood fürs Büro. Foto: David Ebener

Jetzt ein Stückchen Nervennahrung. Meist gönnen sich Berufstätige in solch einer Situation Schokolade oder Gummibärchen. Doch das geht schnell auf die Hüften. Besser sind in dem Fall Obst und Gemüse.

Bonn (dpa/tmn) - Kurz vor dem Mittagessen oder nach dem Kaffee ist es meist soweit: Der Gang zum Süßigkeiten-Automat der Firma steht an. Schnell noch eine kleine Tüte Gummibärchen essen. Kombiniert mit der vielen Sitzerei sehen viele das Ergebnis nach wenigen Monaten. Sie legen kräftig zu.

"Gut ist, statt zu Schokoriegeln zum Beispiel zu Äpfeln, Cocktailtomaten oder Gurken zu greifen", rät Holger Pfefferle von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Ebenfalls empfehlenswert seien Karotten, Paprikasticks, fettarmer Joghurt, Kohlrabi, Reiswaffeln, Banane und Nüsse.

Beim Energiebedarf sollten Büroangestellte davon ausgehen, dass Männer etwa 2400 Kilokalorien brauchen, bei Frauen sind es 1900. Das gilt für alle, die zwischen 25 und 51 Jahren alt sind.

Rezepte für Zwischensnacks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus
Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind
Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind
IQ-Test für Schlaue: Wie viele Dreiecke finden Sie? 
IQ-Test für Schlaue: Wie viele Dreiecke finden Sie? 

Kommentare