Konnten Sie die Aufgabe knacken?

Lösung: Dieses Rätsel mussten chinesische Schulkinder lösen - Kopfzerbrechen im Netz

+
Kennen Sie die Lösung des Rätsels?

Konnten Sie diese Hausaufgabe lösen, die chinesischen Grundschülern gestellt wurde? Ob Sie mit dem Ergebnis des Rätsels wirklich richtig liegen, erfahren Sie hier.

Hausaufgaben in der Grundschule sollten doch eigentlich zu schaffen sein - oder etwa doch nicht? Diese Mathe-Aufgabe ist jedenfalls alles andere als einfach.

So lautete die Hausaufgabe chinesischer Grundschüler

Sie erinnern sich? Gesucht war die Höhe eines Tisches, der nur anhand des Abstands zweier Katzen ermittelt werden kann. Die Aufgabe wurde vom Twitter Kanal "China Focus" geteilt. Angeblich stammt sie aus dem Hausaufgaben-Heft chinesischer Grundschüler:

Die Lösung

Um auf das Ergebnis des Rätsels zu kommen, dürfte es zahlreiche Lösungswege geben. Einer davon ist jedoch so simpel wie eindrucksvoll: Stellen Sie einfach beide Katzen vor ihrem geistigen Auge aufeinander. Der Abstand zwischen den Ohrenspitzen der oberen und der unteren Katze beträgt so genau 260 cm (150+110 cm). 

Nun verschieben Sie einfach diesen Abstand um eine Katzenlänge nach unten (schließlich sind beide Katzen oben und unten gleich groß). So entspricht der Abstand dem vom Boden bis zur oberen Tischkante - also genau zwei Tischlängen. Dann bedarf es nur noch einer kleinen Rechnung: 

2 Tische = 260 cm

1 Tisch = 260 cm / 2 = 130 cm

Die richtige Lösung lautet: 130 cm - Antwort C ist richtig!

Sie haben immer noch nicht genug? Viele weitere knifflige Mathe-, Bilder- und Logikrätsel finden Sie hier auf unserer Rätsel-Seite.

Mehr Rätsel aus unserer Serie:

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Platz 10: Maurer verdienen in ihrer dreijährigen Lehrzeit zwischen 550 und 1.200 Euro. 
Platz 10: Maurer verdienen in ihrer dreijährigen Lehrzeit zwischen 550 und 1.200 Euro brutto.  © Lino Mirgeler / dpa
Platz 9: Verwaltungsfachangestellte bekommen 700 bis 800 Euro brutto. 
Platz 9: Angehende Verwaltungsfachangestellte bekommen 700 bis 800 Euro brutto.  © Peter Steffen / dpa
Platz 8: Fachinformatiker erhalten monatlich zwischen 700 und 900 Euro brutto.
Platz 8: Fachinformatiker erhalten in der Ausbildung monatlich zwischen 700 und 900 Euro brutto. © Jan Woitas / dpa
Platz 7: Dank Nacht- und Wochenendzuschlägen können angehende Polizisten bis zu 1.100 Euro verdienen.
Platz 7: Dank Nacht- und Wochenendzuschlägen können angehende Polizisten bis zu 1.100 Euro verdienen. © Stefan Sauer / dpa
Platz 6: Technische Zeichner (auch technische Produktdesigner oder technische Systemplaner) verdienen in der Lehrzeit 700 bis 1.000 Euro brutto.
Platz 6: Technische Zeichner (auch technische Produktdesigner oder technische Systemplaner) verdienen in der Lehrzeit 700 bis 1.000 Euro brutto. © pixabay / 422737
Platz 5: Ob in KfZ-Betrieben, in der Luft- und Raumfahrt oder im medizinischen Bereich: Mechatroniker dürfen sich in der Ausbildung über ein ordentliches Gehalt von 800 bis 1.000 Euro brutto freuen.
Platz 5: Ob in KfZ-Betrieben, in der Luft- und Raumfahrt oder im medizinischen Bereich: Mechatroniker dürfen sich in der Ausbildung über ein ordentliches Gehalt von 800 bis 1.000 Euro brutto freuen. © Oliver Berg / dpa
Platz 4: Bankkaufleute gehören seit jeher zu den Besserverdienenden. Azubis verdienen im Monat etwa 650 bis 1.000 Euro brutto.
Platz 4: Bankkaufleute gehören seit jeher zu den Besserverdienenden. Azubis verdienen im Monat etwa 650 bis 1.000 Euro brutto. © Matthias Balk / dpa
Platz 3: Ebenso gut ergeht es Azubis im Finanzbereich. Angehende Versicherungskaufleute verdienen etwa 650 bis 1.000 Euro brutto.
Platz 3: Ebenso gut ergeht es Azubis im Finanzbereich. Angehende Versicherungskaufleute verdienen etwa 650 bis 1.000 Euro brutto. © pixabay / Free-Photos
Platz 2: Binnenschiffer kann man zwar nicht überall werden, aber die Ausbildung lohnt sich: Hier sind zwischen 800 und 1.100 Euro brutto drin.
Platz 2: Binnenschiffer kann man zwar nicht überall werden, aber die Ausbildung lohnt sich: Hier sind zwischen 800 und 1.100 Euro brutto drin. © Philipp Schulze / dpa
Platz 1: Die Pole-Position geht mit großem Abstand an die Azubis der Fluglotsen. Im zweiten und dritten Lehrjahr sind Spitzengehälter von 3.000 bis 4.500 Euro brutto drin.
Platz 1: Die Pole-Position geht mit großem Abstand an die Azubis der Fluglotsen. Im zweiten und dritten Lehrjahr sind Spitzengehälter von 3.000 bis 4.500 Euro brutto drin. © Ingo Wagner / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Überraschend: Das ist erlaubt trotz Krankschreibung
Überraschend: Das ist erlaubt trotz Krankschreibung
Wer so oft den Job wechselt, zieht das Misstrauen von Arbeitgebern auf sich
Wer so oft den Job wechselt, zieht das Misstrauen von Arbeitgebern auf sich
Nichts überstürzen: Vor Jobwechsel Neues erst ausprobieren
Nichts überstürzen: Vor Jobwechsel Neues erst ausprobieren
100 Absagen auf Bewerbungen: Frau lässt dann ein Detail weg - und ist prompt zum Bewerbungsgespräch eingeladen
100 Absagen auf Bewerbungen: Frau lässt dann ein Detail weg - und ist prompt zum Bewerbungsgespräch eingeladen

Kommentare