Ruhetage auf Skihütten

Österreichs Gastgewerbe sucht Personal

Im österreichischen Hotel- und Gastgewerbe sind derzeit 9000 Stellen nicht besetzt. Foto: Felix Kästle/Symbolbild
+
Im österreichischen Hotel- und Gastgewerbe sind derzeit 9000 Stellen nicht besetzt. Foto: Felix Kästle/Symbolbild

Vom Skiverleih bis zur Betreuung im Wellness-Bereich: Wer im Hotel- und Gastgewerbe arbeiten möchte, könnte in Österreich fündig werden. Hier wird in bestimmten Berufen händeringend nach Personal gesucht.

Wien (dpa) - Das Hotel- und Gastgewerbe in Österreich sucht dringend Personal. Aktuell seien 9000 Stellen in der Branche nicht besetzt, erklärte die Wirtschaftskammer Österreich in Wien. Wegen der Personalknappheit müssten Betriebe zusätzliche Ruhetage einführen.

«Selbst bei den ersten Skihütten gibt es Ruhetage - vor einigen Jahren war das undenkbar», berichtete eine Sprecherin. Während es genügend Skilehrer gebe, fehlten Mitarbeiter in den Skiverleih-Stationen oder in den Wellness-Bereichen der Hotels.

Die Branche wachse enorm. Im Juli seien 238.000 Menschen in Hotels und Gaststätten tätig gewesen. Seit 2009 habe die Branche 40.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Bonus für viele Arbeitnehmer: Wer bekommt jetzt Geld?
Karriere
Corona-Bonus für viele Arbeitnehmer: Wer bekommt jetzt Geld?
Corona-Bonus für viele Arbeitnehmer: Wer bekommt jetzt Geld?
Mein Kind hat Corona – kann ich trotzdem zur Arbeit?
Karriere
Mein Kind hat Corona – kann ich trotzdem zur Arbeit?
Mein Kind hat Corona – kann ich trotzdem zur Arbeit?
Corona: Muss ich in Quarantäne arbeiten – oder werde ich von der Arbeit freigestellt?
Karriere
Corona: Muss ich in Quarantäne arbeiten – oder werde ich von der Arbeit freigestellt?
Corona: Muss ich in Quarantäne arbeiten – oder werde ich von der Arbeit freigestellt?
Krankschreibung: Drei Irrtümer, die immer noch kursieren
Karriere
Krankschreibung: Drei Irrtümer, die immer noch kursieren
Krankschreibung: Drei Irrtümer, die immer noch kursieren

Kommentare