Vier Tassen Kaffee pro Arbeitstag sind okay

+
Kick für den Arbeitstag: Eine Tasse Kaffee schadet nicht. Foto: Arno Burgi

Morgens, mittags, nachmittags - und zwischendurch geht auch noch eine Tasse. Die Rede ist von Kaffee - eins der beliebtesten Getränke auf der Arbeit. Doch wie viel darf es sein?

Bonn (dpa/tmn) - Kaum eine Pause ohne Gang zur Kaffeemaschine - so geht es vielen Berufstätigen. Doch wie viel Kaffee ist eigentlich ungesund?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät, sich auf drei bis vier Tassen pro Tag zu beschränken. Übrigens: Lange ging man davon aus, dass Koffein dem Körper Flüssigkeit entzieht. Es kann im Gegenteil aber wie jedes andere Getränk bei der Flüssigkeitsbilanz mitgerechnet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verrückt: In diesen Berufen arbeiten die meisten Psychopathen
Verrückt: In diesen Berufen arbeiten die meisten Psychopathen
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Großumzug an der Autobahn: Der Beruf des Ameisenumsiedlers
Großumzug an der Autobahn: Der Beruf des Ameisenumsiedlers
Frau leidet unter Depressionen - so cool reagiert ihr Chef
Frau leidet unter Depressionen - so cool reagiert ihr Chef

Kommentare