Weniger Schulabgänger ohne Abschluss

+
Jungs gehen häufiger ohne Abschluss von der Schule ab als Mädchen.

Wiesbaden - Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss ist leicht rückläufig. Dennoch verlassen mehr als 50 000 Jugendliche eines Altersjahrgangs die Schule ohne Zeugnis.

2010 erreichten 6,5 Prozent der Schulabgänger nicht einmal einen Hauptschulabschluss. Ein leichter Rückgang: Im Schuljahr davor hatten 6,9 Prozent eines Altersjahrgangs die allgemeinbildenden Schulen ohne Abschluss verlassen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Die meisten dieser Jugendlichen besuchten Förderschulen, ein Viertel waren Hauptschüler. 53 058 Jugendliche mussten zuletzt ins Berufsleben starten, ohne wenigstens einen Hauptschulabschluss in der Tasche zu haben. Bei Jungen war das mit 7,7 Prozent häufiger der Fall als bei Mädchen mit 5,2 Prozent.

Starke Unterschiede gab es zwischen den Bundesländern: Generell verließen in den neuen Bundesländern deutlich mehr Jugendliche die Schule ohne Abschluss als in den alten Ländern. In Mecklenburg-Vorpommern war das bei 13,8 Prozent des Altersjahrgangs der Fall, in Baden-Württemberg bei 5,2 Prozent

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus
Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus
Verrückt: In diesen Berufen arbeiten die meisten Psychopathen
Verrückt: In diesen Berufen arbeiten die meisten Psychopathen
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Frau leidet unter Depressionen - so cool reagiert ihr Chef
Frau leidet unter Depressionen - so cool reagiert ihr Chef

Kommentare