Kinder in der Sonne: Alle zwei Stunden neu eincremen

+
Wer viel Zeit im Freien verbringt, sollte sich regelmäßig mit Sonnencreme einreiben. Eltern sollten vor allem bei ihren Kindern auf den richtigen Sonnenschutz achten. Foto: Caroline Seidel

Ob Strandurlaub oder Fahrradtour in der Sonne - nach etwa zwei Stunden brauchen Kinder dringend eine neue Schicht Sonnencreme. Beim Baden sollte der zeitliche Abstand sogar noch kürzer sein.

Berlin (dpa/tmn) - Eltern sollten ihre Kinder etwa alle zwei Stunden neu mit Sonnencreme einreiben. Noch häufiger muss der Schutz erneuert werden, wenn das Kind im Wasser war oder geschwitzt hat.

Nach etwa 40 Minuten im Pool haben Cremes die Hälfte ihrer Wirksamkeit verloren, erläutert Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Viele schätzen auch den Effekt des Lichtschutzfaktors falsch ein: Ein doppelter Faktor bedeutet nicht, dass Kinder doppelt so lange in der Sonne bleiben dürfen. LSF 10 lässt noch etwa 10 Prozent der UV-Strahlung durch, LSF 30 etwa 3 Prozent und LSF 50 etwa 2 Prozent.

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, verzweifelt manchmal an den Möglichkeiten. Sich an früher zu erinnern, …
Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Sie sind klein, leben im Grünen und saugen sich gerne mit Blut voll. Zecken können dem Menschen ganz schön gefährlich werden. Doch wer ein bisschen …
Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Kommentare