Neue und alte Aufgaben: Das passende Ehrenamt auswählen

+
Es werden nicht nur Nachhilfelehrer gesucht - das Ehrenamt bietet auch Rentnern zahlreiche Möglichkeiten sich zu betätigen. Foto: Thomas Frey

Köln (dpa/tmn) - Ein Ehrenamt bietet Senioren die Möglichkeit, weiterhin einer interessanten und erfüllenden Aufgabe nachzugehen. Dabei lohnt es sich unter Umständen, in unbekanntes Terrain vorzudringen und etwas Neues zu wagen.

Wer sich für ein Ehrenamt interessiert, hat zwei Möglichkeiten: Entweder wählt er eine vertraute Tätigkeit, oder er widmet sich einem ganz neuen Themenbereich. Engagieren sich Ältere, hat eine vertraute Tätigkeit oft etwas mit ihrem früheren Beruf zu tun. Der Vorteil bei solch einer Arbeit: Senioren können viel von ihrer Erfahrung und ihrem Wissen weitergeben. "Das ist eine individuelle Entscheidung. Aber wer das gerne möchte, für den ist das eine gute Option", sagt Gabi Klein vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA).

Wer sich dagegen auf ein gänzlich unbekanntes Gebiet vorwagt, hat den Vorteil, im Alter noch einmal viel Neues lernen zu können. Kennt man sich schon sehr gut bei einem Thema aus, reproduziert man dagegen viel Bekanntes. Voraussetzung für das Eindenken in ein neues Thema sei, dass die entsprechende Motivation vorhanden ist. Außerdem sollten Senioren in diesem Fall besonders darauf achten, gut angeleitet und eingearbeitet zu werden. Sind sie auf sich allein gestellt, sorgt das sonst schnell für Frust.

Auch interessant

Meistgelesen

Studie: So teilen Sie Ihr Hochzeitsbudget besser ein
Studie: So teilen Sie Ihr Hochzeitsbudget besser ein
Wohnen
Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen
Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen
Wegen Mineralöl: Dieses McDonald's-Produkt sollten Sie meiden
Wegen Mineralöl: Dieses McDonald's-Produkt sollten Sie meiden
Inhaftierte Einbrecher verraten, wie sie vorgehen
Inhaftierte Einbrecher verraten, wie sie vorgehen

Kommentare