Beängstigend

„The Walking Dead“: Darsteller erhält Morddrohungen wegen unliebsamer Rolle

Eine Szene der Serie „The Walking Dead“.
+
Seth Gilliam (links) erhielt für seine Rolle als Gabriel Stokes in „The Walking Dead“ bereits Morddrohungen.

Nicht jeder Schauspieler hat das Glück, eine beliebte Figur zu spielen. Ein „The Walking Dead“-Star soll sogar Morddrohungen wegen seines Charakters bekommen.

Nach zehn Staffeln ist die Liste der „The Walking Dead“-Figuren mittlerweile sehr lang. Viele davon haben die Auseinandersetzungen inmitten der Zombie-Apokalypse nicht überlebt. Darunter befanden sich auch Fan-Lieblinge. Doch nicht jeder Serien-Tod geht mit entsetzten Reaktionen einher. In der Mitte der 10. Staffel waren viele Fans beispielsweise froh, einen Charakter endlich nicht mehr sehen zu müssen*.

Trotzdem sind nach wie vor Figuren am Leben, die nicht jeder mag. Dazu zählt auch Gabriel Stokes, gespielt von Seth Gilliam. Seit der 5. Staffel ist er ein Teil von Ricks Gruppe. Seine Handlungen und Entscheidungen sorgten aber häufig für Kopfschütteln. Wie Gilliam in einem Interview berichtete, gingen manche Fans sogar so weit, dem Darsteller Morddrohungen zu schicken.

„The Walking Dead“: Darsteller erhält Morddrohungen von Fans

„Über die Jahre hinweg fand ich es immer seltsam, dass die Menschen manchmal nicht in der Lage waren, Fiktion von der Realität zu unterscheiden“, erklärt Seth Gilliam gegenüber dem Magazin Digital Spy. Der Schauspieler bezieht sich dabei auf seine Rolle als Gabriel Stokes. In der 5. Staffel von „The Walking Dead“ griffen Rick und seine Gruppe ihn zufällig auf. Kurz darauf arbeitete er mehrmals gegen die Protagonisten oder stellte sich als vollkommen ungeschickt im Kampf gegen die Walker an. All das führte dazu, dass er nicht sonderlich gut bei den Zuschauern ankam.

Gilliam findet es allerdings schade, dass ihn viele Fans zu sehr mit seiner Rolle in Verbindung bringen: „Sie gehen davon aus, dass ich Gabriel Stokes und nicht Seth Gilliam bin.“ Diese Einstellung hat oft bittere Konsequenzen: „Es war surreal, als sie die Entscheidungen meiner Figur infrage stellten und mir anschließend Morddrohungen sendeten.“

Lesen Sie auch: Oscars 2021: Diese nominierten Filme gibt es auf Netflix, Prime Video und Disney+.

Video: Das macht „The Walking Dead“-Darsteller Chandler Riggs heute

„The Walking Dead“-Schauspieler löschte Social-Media-Accounts nach Morddrohungen

Seth Gilliam ist nicht der Einzige, der mit Morddrohungen zu kämpfen hat. Vor mehreren Jahre kündigte Eugene-Darsteller Josh McDermitt in einem Facebook-Video an, seine Social-Media-Accounts zu löschen, falls er weiterhin hasserfüllte Nachrichten erhält. Das schien nichts gebracht zu haben, denn McDermitts Instagram-, Facebook- und Twitter-Profile sind kurz darauf verschwunden. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „Love Alarm“: Wird es eine 3. Staffel auf Netflix geben?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„LOL: Last One Laughing“: Das sind die Teilnehmer der 2. Staffel
Serien
„LOL: Last One Laughing“: Das sind die Teilnehmer der 2. Staffel
„LOL: Last One Laughing“: Das sind die Teilnehmer der 2. Staffel
„Squid Game“: Zuschauer kritisieren eines der Spiele – „Wie ist das ein fairer Wettbewerb?“
Serien
„Squid Game“: Zuschauer kritisieren eines der Spiele – „Wie ist das ein fairer Wettbewerb?“
„Squid Game“: Zuschauer kritisieren eines der Spiele – „Wie ist das ein fairer Wettbewerb?“
„Squid Game“ im echten Leben: mehr als 300 Menschen haben sich für Spiele beworben
Serien
„Squid Game“ im echten Leben: mehr als 300 Menschen haben sich für Spiele beworben
„Squid Game“ im echten Leben: mehr als 300 Menschen haben sich für Spiele beworben

Kommentare