So schnell wie möglich: Bienenschwarm einfangen lassen

+
Bienen müssen von einem Imker eingesammelt werden. Foto: Justus Demmer

Manchmal geht ein Bienevolk auf Reisen und lässt sich an ungewöhnlichen Orten nieder. Eigentlich sind die Tiere friedlich. Allerdings sollte man trotzdem zügig professionelle Hilfe herbeirufen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Bienen im Schwarm sind sehr friedlich und greifen Menschen nur selten an. Wer einen Insektenschwarm bei sich am Haus oder im Garten entdeckt, sollte dennoch Abstand halten und ihn nicht auf eigene Faust untersuchen.

Stattdessen sollte man einen Imker informieren, der den Schwarm einfängt. Darauf weist die Stiftung "Die grüne Stadt" hin. Wichtig ist es, schnell zu handeln. Denn das Volk bleibt in der Regel nur einige Stunden, manchmal auch Tage, als Schwarmtraube sitzen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

In manchen Berufen wie Frisör oder Bäcker gibt es ein erhöhtes Risiko, aufgrund des Jobs zu erkranken. Was sollten Betroffene tun, wenn der Verdacht …
Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

Mit Blindenhund und Stock in die Kletterhalle

Sportklettern boomt. Immer mehr Menschen hangeln sich in Hallen und an Wänden bunte Griffe hoch. Unter ihnen sind auch Menschen mit Multipler …
Mit Blindenhund und Stock in die Kletterhalle

Arbeit beeinflusst die Fruchtbarkeit von Frauen

"Bloß nicht schwer heben" - das bekommen schwangere Frauen oft zu hören. Eine Studie legt nun nahe, dass auch Frauen, die noch schwanger werden …
Arbeit beeinflusst die Fruchtbarkeit von Frauen

Kommentare