Sport macht Kinder auch geistig fitter

+
Wichtig ist es, dass den Kindern der Sport Spaß macht. Foto: Daniel Reinhardt

Köln (dpa/tmn) - Kann ein Kind sich täglich sportlich austoben, wird es auch kognitive Tests besser lösen. Dies legt eine in den USA durchgeführte Studie nahe. Die Forscher führen die Ergebnisse auf die sozialen Kontakte zurück, die durch den Sport entstehen.

Treiben Kinder regelmäßig Sport, sind sie auch geistig fitter. Das geht aus einer neuen Studie aus den USA hervor, auf die der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hinweist. Sie können sich demnach besser konzentrieren, kognitive Aufgaben besser lösen und sind geistig flexibler, wenn sie unterschiedliche Aufgaben erledigen müssen. Darüber hinaus tut Sport der Knochen- und Muskelbildung gut, beugt Übergewicht vor und kann sich positiv auf Blutfett- und Blutdruckwerte auswirken.

An der Studie nahmen 221 Kinder zwischen acht und neun Jahren teil, die zufällig entweder in ein neunmonatiges Sportprogramm eingeteilt oder auf eine Warteliste gesetzt wurden. Die Sportgruppe absolvierte täglich nach dem Unterricht mindestens 70 Minuten ein mäßig bis stark anstrengendes Programm. Bis zu 120 Minuten konnten die Kinder aktiv sein. Je mehr sie mitmachten, desto besser schnitten sie bei den kognitiven Tests ab. Die Forscher vermuten allerdings auch, dass die gesteigerte geistige Leistungsfähigkeit mit den sozialen Kontakte beim Sport zusammenhängt. Wichtig ist dem BVKJ zufolge, dass der Sport dem Nachwuchs Spaß macht.

BVKJ im Netz

Auch interessant

Meistgelesen

Studie: So teilen Sie Ihr Hochzeitsbudget besser ein
Studie: So teilen Sie Ihr Hochzeitsbudget besser ein
Wohnen
Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen
Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen
Wegen Mineralöl: Dieses McDonald's-Produkt sollten Sie meiden
Wegen Mineralöl: Dieses McDonald's-Produkt sollten Sie meiden
Inhaftierte Einbrecher verraten, wie sie vorgehen
Inhaftierte Einbrecher verraten, wie sie vorgehen

Kommentare