Sportliches Hobby wählen: Fußball-EM kann Kind animieren

+
Eine Deutschlandfahne wird von einem Fan in Paris gehalten. Photo: Peter Kneffel Foto: Peter Kneffel

Die Fußball-EM wird in vielen Familien verfolgt. Nicht nur die Eltern, sondern auch Kinder können sich für den Sport begeistern. Diese Energie kann man nutzen.

Berlin (dpa/tmn) - Viele Kinder lieben Fußball und verfolgen begeistert die Europameisterschaft in Frankreich. Eltern können die Euphorie des Nachwuchses nutzen und die Kinder dazu motivieren, selbst aktiv zu werden.

Die Kinder können sich selbst ein sportliches Hobby suchen. Dazu rät die Initiative "Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht". Oft mögen die Kinder auch einzelne Fußballstars besonders und nehmen sie sich zum Vorbild. Das kann ihnen etwa Orientierung bieten in Sachen Sozialverhalten oder Motivation.

Eltern sollten sie aber dazu anregen, zu überlegen, wie jemand in den Medien dargestellt wird - und dass Prominente etwa in der Werbung nicht unbedingt so gezeigt werden, wie sie privat sind.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

In manchen Berufen wie Frisör oder Bäcker gibt es ein erhöhtes Risiko, aufgrund des Jobs zu erkranken. Was sollten Betroffene tun, wenn der Verdacht …
Verdacht auf Berufskrankheit - was nun zu tun ist

Mit Blindenhund und Stock in die Kletterhalle

Sportklettern boomt. Immer mehr Menschen hangeln sich in Hallen und an Wänden bunte Griffe hoch. Unter ihnen sind auch Menschen mit Multipler …
Mit Blindenhund und Stock in die Kletterhalle

Arbeit beeinflusst die Fruchtbarkeit von Frauen

"Bloß nicht schwer heben" - das bekommen schwangere Frauen oft zu hören. Eine Studie legt nun nahe, dass auch Frauen, die noch schwanger werden …
Arbeit beeinflusst die Fruchtbarkeit von Frauen

Kommentare