Valentinstag im Alter - Mit dem Partner absprechen

+
Nicht nur am Hochzeitstag: Auch den Valentinstag können ältere Ehepaare als neuen Brauch einführen. Foto: Julian Stratenschulte

Aufgesetzt und kommerziell - so empfinden hierzulande viele Senioren den Valentinstag. Zur Feier der gemeinsamen Liebe kann der Tag trotzdem genutzt werden - nur sollten sich die Partner vorher abstimmen.

Wiesenbach (dpa/tmn) - Viele ältere Paare feiern den Valentinstag nicht. Das hat verschiedene Gründe, sagt Angela Wagner, Psychologin aus Wiesenbach bei Heidelberg. "Älteren Menschen ist der Hochzeitstag meist wichtiger."

An diesem Tag werde in unserer Kultur traditionell die Beziehung gefeiert. Den Valentinstag als kollektiven Feiertermin empfinden Senioren dagegen oft als aufgesetzt und kommerziell.

Prinzipiell spricht dennoch nichts dagegen, den Tag zum Anlass zu nehmen, die gemeinsame Liebe zu feiern. Dafür sollten beide Partner eine ähnliche Einstellung zum Valentinstag haben. Entweder finden ihn beide gut - oder eben nicht. "Das bespricht man vorher besser."

Denn andernfalls kann die lieb gemeinte Überraschung für Irritationen und Ungemach sorgen. Wenn zum Beispiel der Mann Rosen besorgt, könnte die Frau fragen, warum er das nicht eher mal gemacht hat.

"Viele wünschen sich im Alltag kleine Aufmerksamkeiten." Wenn erst ein fester Anlass dafür sorgt - noch dazu einer, der bis dahin nie gefeiert wurde -, macht das den Partner nicht unbedingt glücklich und sorgt im schlimmsten Fall für Zoff statt Zärtlichkeit.

Meistgelesen

Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Sinkende Immobilienpreise? Darauf sollten Käufer achten
Sinkende Immobilienpreise? Darauf sollten Käufer achten
Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen
Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen
Gesundheit
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt

Kommentare