In vier Bundesländern

Rückruf: Kunststoffteilchen im Rewe-Brot? Hersteller rät „dringend“ vom Verzehr ab

+
Rewe Online

Ein Brot der Einzelhandelskette Rewe könnte mit Kunststoffteilchen verunreinigt sein. Der Hersteller warnt ausdrücklich vor dem Verzehr.

Bergkirchen - Die Glockenbrot-Bäckerei rief das Brot „Rewe Beste Wahl Pro Vital Schnitte, 500 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.10.2018 in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Freitag vorsorglich zurück.

Rückruf für Rewe-Brot: Kunden bekommen ihr Geld zurück

„Es ist nicht auszuschließen, dass sich vereinzelt schwarze Kunststoffteilchen in dem Produkt befinden können. Das Unternehmen rät dringend vom Verzehr des oben genannten Produktes ab“, teilte die Bäckerei mit. Kunden könnten das Brot zurückgeben und bekämen ihr Geld zurück. Kundenanfragen beantworte eine Hotline unter 069 - 42087 - 276 (montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr).

Bereits am Donnerstag hatte Glockenbrot seine in Penny-Märkten verkaufte „Bäckerkrönung Pro Vital Schnitte, 500 g“ aus derselben Charge zurückgerufen.

Weitere Rückrufe und Themen, die Sie interessieren könnten zu Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co. im Überblick

Rückruf! Dieses Edeka-Produkt ist betroffen - und kann für manche sehr gefährlich werden

Mit Schimmelpilzgiften belastet: Hersteller ruft beliebtes Produkt in allen Märkten zurück

Rückruf bei Ikea: Beliebtes Produkt ist nicht sicher

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Experte verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Experte verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Vegane und vegetarische Aufstriche im Test von Stiftung Warentest - erstaunliches Ergebnis
Vegane und vegetarische Aufstriche im Test von Stiftung Warentest - erstaunliches Ergebnis
Sirup, Schnaps und Marmelade: Diese vielfältigen Rezepte gibt es zur Holunderblüte
Sirup, Schnaps und Marmelade: Diese vielfältigen Rezepte gibt es zur Holunderblüte
Corona: Achtung! Fehlende Zertifizierung bei Mundschutz - erhöhtes Infektionsrisiko
Corona: Achtung! Fehlende Zertifizierung bei Mundschutz - erhöhtes Infektionsrisiko

Kommentare