1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Verbraucher

Lebkuchen-Verkauf startet bei Kaufland, Lidl und Co. schon im August

Erstellt:

Von: Mia Köhler

Kommentare

Zimtsterne, Nüsse und Kekse: Weihnachtsteller für zuhause
Lebkuchen, Zimtsterne und Co. sind bald zurück in den Supermarkt-Regalen. © Adobe Stock

Mit dem Ende des Sommer beginnt die Zeit der Lebkuchen. Auch in Supermärkten wie Kaufland, Lidl und Co. Wir sagen, wie lange Kunden noch auf Lebkuchen und Spekulatius warten müssen.

Das Ende des Sommers naht und damit der Anfang der Lebkuchen- und Spekulatius-Saison. Ab spätestens Anfang September, oft bereits schon Ende August, kann man die würzigen Spezialitäten in den Regalen von fast jedem Supermarkt finden. Was einige verwirrt und verärgert, lässt bei anderen die Herzen in Vorfreude auf Weihnachten höher schlagen. Für den Handel ist es zudem eine weitere Einnahmequelle in schwierigen Zeiten.

Durch die Hitzewelle und Niedrigwasser gibt es Lieferungsschwierigkeiten. Teilweise wird Ware werden erst deutlich später geliefert. Für die Lebkuchen in Deutschland gilt das nicht. Was einen einfachen Grund hat

Lebkuchen gibt es in anderen Ländern zu jeder Jahreszeit

Dass es Lebkuchen nur an Weihnachten gibt, ist eher ein Phänomen im deutschsprachigen Raum, das während dem 30-jährigen Krieg (1618 bis 1648) entstanden ist. Weil es nicht genug Gewürze gab, wurden Lebkuchen nur an besonderen Festen, also Weihnachten, gegessen. Dieser Brauch hat sich über die Jahrhunderte hinweg nicht mehr geändert. In anderen Ländern gibt es das Gebäck das ganze Jahr über.

Erst in den letzten Jahren versuchen Lebkuchen-Hersteller, die Produkte wieder ganzjährig zu verkaufen. Das Unternehmen Wicklein hat letztes Jahr gegenüber der Stuttgarter Nachrichten bekanntgegeben, dass in der Hauptsaison zwischen Oktober und Dezember rund die Hälfte des Jahresumsatzes eingenommen wird. Um Verluste zu vermeiden, stellen sich die Hersteller nun breiter auf und erweitern das Ganzjahressortiment.

Lebkuchen-Fans können sich freuen: Schon im August beginnt der Verkauf

Die Verbrauchergewohnheiten ändern sich, was man auch an der Nachfrage sehen kann, denn scheinbar fragen manche Kunden schon Anfang August nach dem Gebäck. Auch durch den Klimawandel und seine Folgen, wie die Inflation und Lieferschwierigkeiten, wird der Verkauf und die Herstellung der Lebkuchen beeinflusst. So sind vielleicht Gewürze wegen Transportproblemen nicht verfügbar. 2020 ist somit der erste ganzjährig erhältliche Lebkuchen unter dem Motto „Genuss hat immer Saison“ erschienen, damit von dem vorhandenen Interesse der Kunden Gewinn erzielt werden kann.

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Kunden das Angebot der saisonalen Waren gerne annehmen.

Alisa Götzinger, Pressestelle von Kaufland

Bisher scheint es zumindest keine größeren Schwierigkeiten zu geben, so dass Kunden den ersten Spekulatius, Dominosteine, Stollen und Lebkuchen ab Ende August kaufen können. Die ersten Produkte, die in den Supermärkten stehen, werden jedoch nicht als Weihnachtsprodukte verkauft, sondern gehören zu dem Herbstsortiment. Dadurch soll womöglich ein wenig Kritik abgefangen werden, weil die Waren theoretisch nicht zum Weihnachtssortiment zählen. 

Weihnachtsmänner lassen nicht mehr lange auf sich warten

Ab Ende September gibt es dann jedoch auch schon die ersten Schoko-Weihnachtsmänner, Marzipan zu kaufen. Von da aus werden die Filialen dauerhaft mit neuen Waren versorgt, sodass die Waren bis Weihnachten frisch bleiben und es keinen Mangel gibt. Wie die Pressestelle von Kaufland bekanntgibt, können sich Kunden auf die Leckereien freuen, denn bald geht das -wenn man es so nennen möchte - vorweihnachtliche Naschen wieder los!

Auch interessant

Kommentare