„Pestizidcocktail“

Weihnachtsbaum: Warnung von Öko-Test lässt aufhorchen

  • Regina Wolf
    VonRegina Wolf
    schließen

Der Weihnachtsbaum gehört für viele Menschen zum Fest unbedingt dazu. Viele der hierzulande verkauften Bäume sind laut Öko-Test aber stark belastet.

Deutschland – Der Weihnachtsbaum hat bekanntlich eine lange Tradition in Deutschland. Bereits seit dem 15. Jahrhundert werden die festlich geschmückten Tannen vor Weihnachten in unseren Wohnzimmern aufgestellt. Öko-Test warnt jetzt davor, dass viele der Bäume bedenklichen Pestiziden ausgesetzt seien. Verzichten müssen Weihnachts-Fans aber nicht auf den geliebten Baum – denn es gibt auch umweltfreundliche Tannenbäume, weiß RUHR24*.

Öko-TestVerbrauchermagazin
Erstausgabe1985
Reichweite1,2 Mio. Leser

Öko-Test warnt: Weihnachtsbäume mit gefährlichen Pestiziden belastet

Das grundsätzliche Problem sei, berichtet Öko-Test, dass die Bäume zwar zu 90 Prozent aus Deutschland kämen, sie aber an das Klima in unseren Breitengraden eigentlich nicht gewohnt seien. Denn zumeist handele es sich um Nordmanntannen, die ursprünglich aus dem Kaukasus stammen. Die Folge: In Deutschland müssen die Tannen mit Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden behandelt werden, damit sie gedeihen.

Eine Studie des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), auf die Öko-Test sich bezieht, hatte im Dezember 2020 neun Wirkstoffe ermittelt, mit denen unsere Weihnachtsbäume behandelt werden. Davon, so BUND, zählten sieben Stoffe zu den gefährlichsten, die in der EU eingesetzt werden.

Weihnachtsbäume sind „Pestizidcocktail“ ausgesetzt – Umweltschützer schlagen Alarm

BUND-Pestizidexpertin Corinna Hölzel meint dazu: „Besonders kritisch ist die hohe Mehrfachbelastung, viele Weihnachtsbäume sind einem regelrechten Pestizidcocktail ausgesetzt.“ Für den Test* wurden 2020 insgesamt 23 Weihnachtsbäume in Baumärkten sowie entsprechenden Straßenständen gekauft, 14 davon waren belastet.

Bei sieben Bäumen wurde sogar das schädlichste zurzeit in der EU zugelassene Pestizid entdeckt: das Insektenbekämpfungsmittel Lambda-Cyhalothrin. Dieses Mittel schädige Nervenzellen sowie das Hormonsystem und sei giftig für Bienen oder Fische, so die Warnung* der Umwelt-Experten. BUND wies damals sogar zwei Stoffe nach, die gar keine Zulassung für die EU haben.

Experten warnen vor Weihnachtsbäumen: „Pestizidcocktail“ ist gefährlich. (Symbolbild)

Pestizide in Weihnachtsbäumen: Gesundheitsgefahr für Verbraucher?

Welche Auswirkungen das auf den Menschen hat, wurde bislang offenbar noch nicht untersucht. Corinna Hölzel erklärt daher: „Die Wechselwirkung der Einzelstoffe auf die menschliche Gesundheit ist nahezu unbekannt.“ Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) geht bei einer vergleichbaren Untersuchung von Pestiziden auf Schnittblumen allerdings nicht davon aus, dass eine Gesundheitsgefahr für Verbraucher besteht.

Eine Gefahr stellt der massenhafte Einsatz solcher Gifte aber für die Umwelt dar. So erklärt die BUND-Expertin: „Die Gifte gelangen in Böden und Gewässer, sie töten und schädigen Bienen und andere Insekten und zerstören Lebensräume von Nützlingen.“

Weihnachtsbaum kaufen: Gute Alternativen zu Pestizid-Schleudern

Plastikbäume sind laut Öko-Test auch keine umweltfreundliche Alternative. Aufgrund der Belastung durch Produktion und Entsorgung hätten auch Fake-Bäume eine schlechte Klimabilanz, erklärt das Magazin.

Dennoch raten BUND und Öko-Test nicht gänzlich von Weihnachtsbäumen ab. Eine gute Alternative seien zertifizierte Bio-Weihnachtsbäume oder solche aus FSC-zertifizieren Wäldern, erklären die Experten. Solche Tannen dürften nicht mit Pestiziden behandelt werden und seien daher frei von Schadstoffen. Die Bäume tragen entsprechende Siegel, wie beispielsweise das Bioland-, das Demeter- oder das Naturland-Siegel, verdeutlicht Öko-Test.

Viele Weihnachtsbäume sind Umweltsünder – es gibt aber auch CO2-neutrale Bäume

Das Problem bei Bio-Bäumen: Sie sind längst nicht überall erhältlich. Wer keine Verkaufsstelle von Öko-Weihnachtsbäumen in der Nähe hat, kann aber auch auf Fichten, Kiefern oder Tannen aus deutschen Forstbetrieben setzen. Auch Bäume zum selbst Schlagen findet man hier vielfach.

Mit einem in Deutschland beheimateten oder Bio-zertifizierten Weihnachtsbaum können Verbraucher laut Öko-Test nicht viel falsch machen. So hätten die heimischen Bäume aufgrund der kurzen Transportwege eine gute Öko-Bilanz.

Mehr noch. Natürlich gewachsene Bäume seien zumeist klimaneutral, urteilt das Verbrauchermagazin. Denn während ihres Wachstums würden sie mehr CO2 verbrauchen als ihre Verwendung später freisetze.

Weihnachtsbäume im Topf: Die natürlichste Alternative zum Fest

Wer einen Weihnachtsbaum kaufen möchte, sollte sich in diesem Jahr dabei nicht erst an Heiligabend auf den Weg machen, denn aufgrund der Pandemie geht der Trend dahin, dass Verbraucher ihren Baum früher kaufen als gewohnt*.

Alle, die aus Umweltgründen weiter Skrupel haben, können auch auf Weihnachtsbäume im Topf setzen. Solche nachhaltigen Bäume können im nächsten Jahr einfach erneut verwendet werden.

Wird der Baum mit den Jahren zu groß, kann er schließlich im Garten eingepflanzt werden – mit Outdoor-Lichterketten geschmückt ist die Tanne auch draußen noch ein schmucker Hingucker in der Weihnachtszeit. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Odd Andersen/Afp; Collage: RUHR24

Meistgelesene Artikel

Bier wird teurer: Letzte Preissteigerung „sprengt alle Dimensionen“
Verbraucher
Bier wird teurer: Letzte Preissteigerung „sprengt alle Dimensionen“
Bier wird teurer: Letzte Preissteigerung „sprengt alle Dimensionen“
Sicherheitsalarm bei WhatsApp: Einige Smartphones benötigen unbedingt ein Update
Verbraucher
Sicherheitsalarm bei WhatsApp: Einige Smartphones benötigen unbedingt ein Update
Sicherheitsalarm bei WhatsApp: Einige Smartphones benötigen unbedingt ein Update
Neuerung bei Aldi, Lidl & Co. – Das müssen Kunden zu den neuen Preisschildern wissen
Verbraucher
Neuerung bei Aldi, Lidl & Co. – Das müssen Kunden zu den neuen Preisschildern wissen
Neuerung bei Aldi, Lidl & Co. – Das müssen Kunden zu den neuen Preisschildern wissen
Eurojackpot-Ziehung am Freitag: Die aktuellen Gewinnzahlen
Verbraucher
Eurojackpot-Ziehung am Freitag: Die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot-Ziehung am Freitag: Die aktuellen Gewinnzahlen

Kommentare