Auszeichnung: Schlafmützchen ist giftig

+
Das Schlafmützchen ist die "Giftpflanze des Jahres 2016", gekürt vom Botanischen Sondergarten Wandsbek. Es ist auch bekannt unter dem Namen Kalifornischer Mohn. Foto: Andrea Warnecke

Gefährlich und nützlich zugleich: Das Schlafmützchen, auch Kalifornischer Mohn genannt, ist giftig aber auch kostbar für Bienen. Nun ist die Pflanze zur "Giftpflanze des Jahres" gewählt worden.

Hamburg (dpa/tmn) - Alle Teile der leuchtend orange blühenden Pflanze namens Schlafmützchen sind giftig. Die Zierpflanze für den Garten hat sogar den Titel " Giftpflanze des Jahres 2016" in einer Abstimmung des Botanischen Sondergartens Wandsbek erhalten.

Die Pflanze blüht noch bis etwa September in den Gärten. Der Deutsche Imkerbund rät zur Aussaat des auch als Goldmohn oder Kalifornischer Mohn bekannten Gewächses: Er ist besonders wertvoll für Bienen.

Infos zur Giftpflanze des Jahres

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Fällt mitten im Winter die Heizung längere Zeit aus, kann eine Wohnung schnell unbewohnbar sein. Mieter sind dagegen nicht wehrlos. Sie haben das …
Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Weil's einfach besser klingt: Die Schallplatte ist zurück

Lange Zeit galt sie als aussterbendes Medium: Die Schallplatte. In den vergangenen Jahren erlebte sie einen Aufwärtstrend. Was steckt hinter dem …
Weil's einfach besser klingt: Die Schallplatte ist zurück

Kommentare