AVM auf der IFA: Vernetzter Regler für Heizkörper

+
Das Heizungsthermostat Fritz!Dect 300 von AVM vernetzt sich drahtlos per DECT mit Fritzbox-Routern. Foto: Florian Schuh

Die Heizung in der eigenen Wohnung von unterwegs steuern? Das geht mit vernetzten Reglern für Heizkörper. Mit dem Fritz!Dect 300 bringt nun auch AVM einen solchen Regler in den Verkauf.

Berlin (dpa/tmn) - AVM bringt mit dem Fritz!Dect 300 seinen ersten eigenen Heizkörperregler auf den Markt. Er wird einfach auf gängige Heizkörperventile montiert, erklärte das Unternehmen auf der Elektronikmesse IFA in Berlin (bis 7. September).

Das Gerät reguliert die Heiztemperatur im Gebäude und hilft so etwa, bei Abwesenheiten Energie zu sparen. Über Computer, Smartphone und Tablet lässt sich der Regler von unterwegs anwählen. Das batteriebetriebene Thermostat funkt über DECT-ULE, ähnlich wie ein schnurloses Haustelefon. Diese Funktechnik steckt bereits in vielen Fritzbox-Routern des Unternehmens. Die Fritzbox kommt auch als Steuerzentrale zum Einsatz.

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Der Thermomix genießt bei seinen Anhängern Verehrung. Wer sich nicht auf das Original fixiert, bekommt im Handel bessere und günstigere Alternativen.
Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Kommentare