Einmal monatlich

Einmal monatlich: Waschmaschine auf 60 Grad stellen

+
Kleidungsstücke in der Waschtrommel: Einmal im Monat sollte die Maschine mit 60 Grad einen Waschgang absolvieren. Foto: Daniel Karmann

Heutzutage reichen oft schon 30 Grad aus, um dreckige Wäsche wieder richtig sauber zu bekommen. Durch die niedrige Temperatur können sich mit der Zeit jedoch Bakterien im Innern der Trommel ansiedeln. Ein einfacher Trick kann jedoch schlechten Gerüchen vorbeugen.

Berlin (dpa/tmn) - Waschmittel und Waschmaschinen sind heute so gut, dass sie auch bei 20, 30 und 40 Grad Flecken entfernen. Das spart auch noch Geld gegenüber heißeren Wassertemperaturen.

Doch mindestens einmal im Monat sollte man das Gerät mit 60 Grad laufen lassen, rät die Initiative Hausgeräte+ in Berlin. Denn Keime und Bakterien siedeln sich mit der Zeit im Gerät an und sorgen für unangenehme Gerüche. Ein heißer Waschgang entfernt diesen Biofilm. Gut ist dabei ein pulverförmiges Vollwaschmittel. Dieses enthält Bleichmittel, die Ablagerungen zerstören.

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Der Thermomix genießt bei seinen Anhängern Verehrung. Wer sich nicht auf das Original fixiert, bekommt im Handel bessere und günstigere Alternativen.
Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Kommentare