1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Wohnen

Erdbeeren ernten: Deswegen dürfen Sie den Stiel niemals abtrennen

Erstellt:

Kommentare

Zu sehen ist eine kleine Erdbeerpflanze, die gerade von einer Person bepflückt wird. Die Person hat eine Glasschale in der Hand, in der bereits einige Erdbeeren liegen. Neben der Erdbeerpflanze liegen Gartenhandschuhe und eine Harke (Symbolbild).
Beim Erdbeerpflücken muss der Stiel immer an der Frucht bleiben (Symbolbild). © Westend61 / Imago

Erdbeeren haben gerade Saison, was viele Gartenfans sehr freut. Doch beim Ernten müssen sie vorsichtig sein, sonst fault die Sammelfrucht schnell.

Berlin – Knallrot, saftig, rund und süß – so schmecken Erdbeeren im Hochsommer am besten. Da die Sammelfrucht in Deutschland nur im Sommer reif ist, ist sie ein umso begehrteres Gut. Auch im Garten oder auf dem Balkon lassen sich Erdbeerpflanzen leicht kultivieren und dann je nach Sorte zwischen Juni und September ernten. Doch bei der Ernte sollten Gärtnerinnen und Gärtner vorsichtig vorgehen, sonst schimmeln die Erdbeeren schnell*, wie 24garten.de* berichtet.

Pflanzenfans sollten nicht einfach lospflücken, sondern immer den Stiel mit an der Frucht lassen. Das hilft dabei, sie etwas länger haltbar zu machen. Erdbeeren müssen in der Regel schnell nach dem Pflücken auf dem Teller landen, da so ihr Aroma am besten zur Geltung kommt. Trennen Gartenfreunde den Stiel von der Frucht, ist die Gefahr groß, dass die Erdbeere sehr schnell schimmelt. Außerdem müssen alle reifen, aber auch überreifen und angeknabberten Früchte vom Strauch ab. Sonst besteht die Gefahr, dass sich Pilzkrankheiten schnell entwickeln und auch auf frische, gesunde Früchte ausbreiten. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare