1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Wohnen

Fehler bei der Hühnerhaltung im Garten: Diese Punkte werden oft unterschätzt

Erstellt:

Von: Franziska Irrgeher

Kommentare

Zu sehen sind Hühner in einem eingezäunten Bereich draußen, im Vordergrund ein Hahn, die Hennen im Hintergrund (Symbolbild).
Bei der Hühnerhaltung im Garten sollten Tierfans typische Fehler vermeiden (Symbolbild). © Westend61 / Imago

Hühnerhaltung ist seit einigen Monaten fast schon ein Trend geworden. Bei der Haltung der gackernden Gartenbewohner bedenken Menschen einige wichtige Punkte aber nicht immer.

München – Hühner können eine tolle Bereicherung für den eigenen Garten sein. Die Tiere werden meist wegen ihrer Eier gehalten, manche Menschen entscheiden sich auch bewusst für gerettete Hühner. In diesem Fall sind aber konkrete Auflagen zu erfüllen. Wer dagegen junge Hühner oder Küken kauft, muss meist alles selbst organisieren und da werden manche Dinge schnell unterschätzt, es kommt zu Fehlern bei der Hühnerhaltung*, berichtet 24garten.de*.

Tiere zu halten, geht nicht ohne etwas Grundwissen, die richtigen Voraussetzungen und je nach Tierarzt einige rechtliche Schritte. Das gilt auch bei der Hühnerhaltung im Garten. Denn Hühner fallen auch im Garten unter die Nutztiere und bestenfalls wissen baldige Hühner-Halter schon um häufige Fehler und vermeiden diese dann direkt. Lange bevor die ersten Hühner einziehen, sollten Tierfans beispielsweise die Nachbarn informieren und bestenfalls fragen, ob sie ein Problem damit haben. Es gab schon so manchen Rechtsstreit um krähende Hähne und das ist für alle Beteiligten ärgerlich. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare