Hausmittel

Fensterputzen mit Strumpfhose und Zitronensaft

+
Mit Essig und Zitronensaft im Putzwasser lassen sich Kalkverschmutzungen vom Fenster entfernen. Foto: Jens Kalaene

Wer zum Putzen keine aggressiven Produkte einsetzen möchte, kann zu umweltschonenden Hausmitteln greifen. Beim Fensterputzen besonders geeignet: Zitronensaft, Essig, Schwarztee und Nylonstrumpfhosen.

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt viele Hausmittel zum Putzen. Zitronensaft und Essig eignen sich laut Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) für das Reinigen von stark verschmutzten Fenstern. Von den natürlichen Kalklösern kommt einfach ein Schuss ins Putzwasser.

Ist das Fenster mit Fett oder Nikotin verschmutzt, hilft aufgebrühter Schwarztee. Seine Gerbstoffe können auch ein Schutzschild gegen neue Verschmutzungen bilden.

Zum Fensterputzen kann man eine alte Strumpfhose mit Nylon verwenden. Der Stoff entferne auch festeren Schmutz ohne Kratzer zu hinterlassen, erläutert der BUND.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie skeptisch sein
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie skeptisch sein
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Wie oft muss ich eigentlich die Klobürste wechseln?
Wie oft muss ich eigentlich die Klobürste wechseln?
Warum Sie Eierwasser keinesfalls wegschütten sollen
Warum Sie Eierwasser keinesfalls wegschütten sollen

Kommentare