Lifehack?

Frau fordert ihren Mann auf, die Fugen zu reinigen - seine Methode schockiert sie

+
Fugen mit einer Zahnbürste zu reinigen, ist ein bekannter Tipp. Ein Mann aus Australien weitete diese Idee aber noch aus.

Eine Australierin hatte keine Lust, sich mit dem Schmutz an den Badezimmerfugen zu beschäftigen und setzte kurzerhand ihren Mann darauf an. Der hatte eine grandiose Idee.

Als die Australierin Melanie Smiley ihren Mann Tim dazu aufforderte, die schmutzigen Fugen im Bad zu reinigen, dachte sie wohl eher daran, dass er etwas Muskelkraft einsetzen würde. Ihre Gatte hatte aber andere Pläne.

Mann wird beauftragt, hartnäckigen Fugenschmutz zu entfernen - seine Methode überrascht

Anstatt Schwamm oder Lappen in die Hand zu nehmen, griff er kurzerhand zu seinem elektrischen Bohrer und befestigte einen Zahnbürstenkopf daran. "Zuerst war ich schockiert und mein erster Gedanke war, ihn anzuschreien", erinnert sich Melanie Smiley in einem Facebook-Post in der geschlossenen Gruppe "Mums Who Clean" wie das Online-Portal Metro berichtet. "Aber dann sah ich es in Aktion."

Dem Beitrag fügte sie ein Video bei, dass den Bürstenaufsatz am Bohrer in Aktion zeigt - und das Gerät wirkt wahre Wunder. Der Schmutz in den Fugenritzen verschwand innerhalb kürzester Zeit und ließ sie weiß glänzend zurück. Mittlerweile wurde das Video wohl wieder entfernt.

Auch interessant: Mutter verrät, mit welchem Gegenstand sie Kalk entfernt - es klingt absolut kurios.

Laut Metro zeigten sich die User in den Kommentaren jedoch begeistert von der Idee und lobten Melanies Mann für seinen Ideenreichtum. Die Australierin informierte ihren Gatten über die positiven Reaktionen und berichtete: "Ich habe meinem Mann alle eure Nachrichten gezeigt und er ist stolz auf sich selbst."

Wer den Trick nachmachen will, sich aber nicht sicher ist, wie er den Bürstenaufsatz auf einen Bohrer montieren soll, der braucht nicht lange zu basteln. Produkte dieser Art gibt es bereits auf dem Markt und lassen sich auf dieselbe Weise verwenden - oder Sie verwenden einfach eine ausrangierte, elektrische Zahnbürste.

Lesen Sie auch: Frau reinigt ihren Backofen fast zehn Jahre lang nicht - bis sie diesen Trick austestet.

Wie oft wechseln Sie eigentlich Klobürste, Putzlappen & Co.?

Mit dem Schwamm verteilen Sie den Schmutz eher, als dass Sie ihn entfernen. Wechseln Sie Ihn wöchentlich. Wahlweise können Sie ihn auch heiß in der Waschmaschine waschen, dass alle Keime entfernt werden.
Mit dem Schwamm verteilen Sie den Schmutz eher, als dass Sie ihn entfernen. Wechseln Sie Ihn wöchentlich. Wahlweise können Sie ihn auch heiß in der Waschmaschine waschen, dass alle Keime entfernt werden. © pixabay
In den Furchen der Schneidebretter können sich Essensreste ansammeln, die sich selbst durch sorgfältiges Säubern nicht entfernen lassen. Deshalb sind sie nach zwölf Monaten auszutauschen.
In den Furchen der Schneidebretter können sich Essensreste ansammeln, die sich selbst durch sorgfältiges Säubern nicht entfernen lassen. Deshalb sind sie nach zwölf Monaten auszutauschen. © pixabay
Geschirrtücher sind hervorragende Nistplätze für Keime. Um dem Vorzubeugen sollten sie regelmäßig bei 60 Grad gewaschen und zweimal in der Woche ausgetauscht werden.
Geschirrtücher sind hervorragende Nistplätze für Keime. Um dem Vorzubeugen sollten sie regelmäßig bei 60 Grad gewaschen und zweimal in der Woche ausgetauscht werden. © pixabay
In Kopfkissen sammelt sich über die Jahre Talg und Harnstoff von verlorenen Haaren, Schuppen und durchschwitzten Nächten an. Deshalb ist es zu empfehlen, nach drei Jahren neue zu kaufen.
In Kopfkissen sammelt sich über die Jahre Talg und Harnstoff von verlorenen Haaren, Schuppen und durchschwitzten Nächten an. Deshalb ist es zu empfehlen, nach drei Jahren neue zu kaufen. © pixabay
Zahnbürsten sind nach drei Monaten auszutauschen - und nicht erst, wenn die Borsten in alle Richtungen abstehen. Nach einer Erkältung sollten Sie sich sofort Ersatz suchen.
Zahnbürsten sind nach drei Monaten auszutauschen - und nicht erst, wenn die Borsten in alle Richtungen abstehen. Nach einer Erkältung sollten Sie sich sofort Ersatz suchen. © pixabay
Auch Cremes sind auszuwechseln - und zwar alle zwölf Monate. Generell sollte nur mit sauberen Händen in die Creme gefasst werden. Durch die feuchte Umgebung haben Bakterien nämlich einen guten Nährboden.
Auch Cremes sind auszuwechseln - und zwar alle zwölf Monate. Generell sollte nur mit sauberen Händen in die Creme gefasst werden. Durch die feuchte Umgebung haben Bakterien nämlich einen guten Nährboden. © dpa
Toilettenbürsten bekommen in ihrem Leben auch so einiges zu sehen - und sollten deswegen zweimal im Jahr gewechselt werden. Bei längerer Nutzung werden Keime auch nicht mehr entfernt, sondern nur noch weiter verteilt.
Toilettenbürsten bekommen in ihrem Leben auch so einiges zu sehen - und sollten deswegen zweimal im Jahr gewechselt werden. Bei längerer Nutzung werden Keime auch nicht mehr entfernt, sondern nur noch weiter verteilt. © pixabay
Behälter aus Plastik sollten alle acht bis zwölf Monate neu gekauft werden. Durch häufiges Waschen oder Aufwärmen in der Mikrowelle tritt der Weichmacher Bisphenol A heraus - und der ist krankheitserregend. Behälter mit der Kennzeichnung "BPA free" sind frei von dieser Substanz.
Behälter aus Plastik sollten alle acht bis zwölf Monate neu gekauft werden. Durch häufiges Waschen oder Aufwärmen in der Mikrowelle tritt der Weichmacher Bisphenol A heraus - und der ist krankheitserregend. Behälter mit der Kennzeichnung "BPA free" sind frei von dieser Substanz. © iStock / joebelanger
Kontaktlinsenbehälter sind alle drei Monate zu wechseln, da sich in der Lösung gerne Pilze und Keime ansiedeln. Diese gelangen über kurz oder lang auf die Linsen und somit auch auf die Augen.
Kontaktlinsenbehälter sind alle drei Monate zu wechseln, da sich in der Lösung gerne Pilze und Keime ansiedeln. Diese gelangen über kurz oder lang auf die Linsen und somit auch auf die Augen. © iStock / marietjieopp
Auf Platz 1 der schmutzigsten Haushaltsutensilien steht der Wischmopp. Circa eine Milliarde Bakterien tummeln sich darauf herum und sollte deshalb alle zwei Monate ausgetauscht werden. Abnehmbare Lappen müssen nach jeder Nutzung unter 60 Grad ohne Weichspüler gewaschen werden.
Auf Platz 1 der schmutzigsten Haushaltsutensilien steht der Wischmopp. Circa eine Milliarde Bakterien tummeln sich darauf herum und sollte deshalb alle zwei Monate ausgetauscht werden. Abnehmbare Lappen müssen nach jeder Nutzung unter 60 Grad ohne Weichspüler gewaschen werden. © pixabay

Mehr zum Thema im Video: Wie man mit Cola putzen kann

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtung: So markieren Einbrecher Wohnungen, in die sie einsteigen wollen
Achtung: So markieren Einbrecher Wohnungen, in die sie einsteigen wollen
Wie bitte? Dieses Hausmittel soll die Toilette reinigen
Wie bitte? Dieses Hausmittel soll die Toilette reinigen
Frau testet Trick gegen Kalk in Toilette - das Ergebnis erstaunt sie
Frau testet Trick gegen Kalk in Toilette - das Ergebnis erstaunt sie
Dreht sich das Wasser in australischen Toiletten wirklich in eine andere Richtung?
Dreht sich das Wasser in australischen Toiletten wirklich in eine andere Richtung?

Kommentare