Richtige Pflege

Gartenmöbel aus Holz müssen beim Ölen trocken sein

+
Holzmöbel sind im Freien beliebt - wichtig ist regelmäßige Pflege. Foto: Axel Heimken

Wenn Holzmöbel im Garten benutzt werden, brauchen sie regelmäßige Pflege. Spezielle Öle sorgen für eine Schutzschicht, mit der Stühle und Tische optimal auf die nächste Saison vorbereitet werden können. Einige Vorbereitungen müssen jedoch getroffen werden.

Stuttgart (dpa/tmn) - Pflegeöl gibt Gartenmöbeln aus Hartholz wie Eukalyptus oder Teak eine Schutzschicht. Diese sollte man zweimal im Jahr erneuern. Die Waldschutzorganisation PEFC in Stuttgart rät zum Frühling und Herbst - also vor und nach der Gartensaison.

Zuvor müssen die Möbel von Staub und Fett gereinigt werden, und das Holz muss wieder komplett trocken sein vor der Behandlung mit Öl. Denn feuchtes Hartholz kann ölige Pflegemittel nicht richtig aufnehmen, was wiederum die Schutzfunktion des Mittels beeinflusst. Nadel- und Weichholz werden besser mit Dünnschichtlasuren oder Lack geschützt.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Fällt mitten im Winter die Heizung längere Zeit aus, kann eine Wohnung schnell unbewohnbar sein. Mieter sind dagegen nicht wehrlos. Sie haben das …
Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Weil's einfach besser klingt: Die Schallplatte ist zurück

Lange Zeit galt sie als aussterbendes Medium: Die Schallplatte. In den vergangenen Jahren erlebte sie einen Aufwärtstrend. Was steckt hinter dem …
Weil's einfach besser klingt: Die Schallplatte ist zurück

Kommentare