In jedem Küchenschrank

Genial: Diese Hausmittel entfernen Kaffeeflecken in Windeseile

+
Kaffee hinterlässt hartnäckige Flecken.

Kaffee ist für viele Deutsche nicht wegzudenken - allerdings hinterlässt das Getränk oft hartnäckige Flecken auf Kleidung, Teppich oder Wand. So entfernen Sie diese.

Damit Sie aus Angst vor Flecken nicht auf Ihren täglichen Kaffeegenuss verzichten müssen, haben wir hier ein paar Tipps für Sie, die Ihre Kleidung oder das Mobiliar im Nu wieder rein machen. Dazu reichen schon ganz einfache Hausmittel.

So entfernen Sie frische Kaffeeflecken aus Kleidung & Co.

Solange der Kaffeefleck noch frisch ist, haben Sie gute Chancen ihn noch ohne Rückstände zu entfernen. Besorgen Sie sich deshalb ganz schnell eine Rolle Küchenpapier und legen Sie ein paar Streifen auf den Fleck, um die Flüssigkeit aufzusaugen. Anschließend benötigen Sie eine Schale voll Wasser - mindestens lauwarm - und verteilen es über die betroffene Stelle. Danach kommt das Kleidungsstück in die Waschmaschine. Übrigens: Alternativ lässt sich auch Mineralwasser verwenden.

Sollte es sich um weiße Textilien handeln, hat das Online-Portal Weg mit dem Fleck einen Tipp parat: Zum einen lassen sich die Rückstände mit - wer hätte es gedacht - Milch auswaschen. Einfach über den Fleck geben und mit warmen Wasser ausspülen. Anschließend landet das gute Stück in der Waschmaschine.

Erfahren Sie hier, wie Sie mit Hausmitteln Ihren Backofen auf Hochglanz bringen.

Mit Backpulver Kaffeeflecken entfernen - so funktioniert's

Backpulver befindet sich in jedem Küchenschrank - und hilft auch bei hässlichen Kaffeeflecken. Streuen Sie es einfach auf die betroffene Stelle, sodass das Backpulver die dunkle Flüssigkeit aus dem Stoff saugen kann. Danach waschen Sie noch einmal mit Wasser darüber und bürsten den Fleck heraus. Auf die gleiche Weise lässt sich der Tipp auch mit Salz anwenden.

Achtung: Verwenden Sie das Backpulver allerdings nicht bei farbigen Textilien, da es sie ausbleichen könnte.

Mit diesem Trick entfernen Sie Milchkaffeeflecken

Wenn Sie statt eines schwarzen Kaffees, Milchkaffee, Latte Macchiato oder Cappuccino verschüttet haben - kein Problem. Lösen Sie ganz einfach etwas Waschmittel in warmem Wasser auf und geben Sie es auf den Fleck. Das Gemisch saugt die Verschmutzung aus dem Gewebe, sodass Sie es nur noch mit klarem Wasser auswaschen müssen - schon ist die Verunreinigung verschwunden.

Auch interessant: Dank dieser Tipps ist Schluss mit der dreckigen Mikrowelle.

Entfernen Sie mit diesen Hausmitteln ganz leicht eingetrocknete Flecken

Wenn die Flecken sich schon einige Zeit auf Ihrer Kleidung oder anderen Textilien befindet, wird es schon schwieriger die Rückstände zu entfernen - es ist aber nicht unmöglich. So wirkt eine handelsübliche Gallseife, auf die viele schwören, wahre Wunder: Feuchten Sie den eingetrockneten Fleck etwas an und fahren Sie mit der Seife darüber - Sie werden merken, dass der Fleck sich langsam aber sicher löst. Waschen Sie die Stelle anschließend mit klarem Wasser aus.

Sollten Sie keine Gallseife zur Hand haben, erfüllen Spülmaschinentabs die gleiche Funktion. Lösen Sie sie einfach etwas in warmem Wasser auf und geben Sie die Mischung auf den Kaffeefleck. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit spülen Sie den Fleck einfach aus.

So entfernen Sie Kaffeeflecken aus dem Teppich

Sind die Kaffeeflecken auf dem Teppich schon etwas älter, dann sollten Sie ihnen mit einem farblosen Glasreiniger zu Leibe rücken. Dazu tunken Sie zuerst einen weichen Schwamm in warmes Wasser und betupfen den Fleck damit, sodass er etwas aufweicht. Anschließend sprühen Sie mit dem Glasreiniger leicht darauf und lassen ihn eine Weile einwirken. Dann tupfen Sie ihn mit etwas Küchenkrepp wieder ab.

Bei frischen Flecken gehen Sie am besten so vor wie im ersten Absatz beschrieben. Hat es sich um einen Milchkaffee gehandelt, können Sie eine weitere Zutat zum Reinigen hinzufügen: Waschmittel. Lösen Sie es in etwas warmen Wasser auf und beträufeln Sie damit den Fleck. Danach mit klarem Wasser abtupfen, um die Waschmittelreste zu entfernen. Hier lesen Sie viele weitere Tipps zur Teppich-Reinigung – mit einfachen Hausmitteln.

Auch interessant: Mit diesem verrückten Trick entfernen Sie Rotweinflecken vom Teppich.

Wenn der Kaffee auf Wand oder Tapete landet – so gehen Sie vor

Sie gestikulieren wild oder die Tasse fliegt durchs Zimmer? Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, wie der Kaffee an der Wand oder Tapete landet. Leider eignen sich nicht alle Hausmittel, die für den Teppich oder Textilien angewendet werden können, auch für die Wand. Schließlich sollten Sie diese nicht zu sehr befeuchten. Abhilfe schafft aber in den meisten Fällen nur 90-prozentiger Alkohol, wie Sie ihn in der Apotheke bekommen. Geben Sie ihn auf ein saugfähiges Tuch und betupfen Sie damit die betroffene Stelle auf Wand oder Tapete. Der Fleck wird von der Flüssigkeit aufgesaugt. Um zu testen, ob die Wandfarbe oder Tapete unter dem Einsatz von Alkohol leidet, probieren Sie das Mittel zuerst an einer unauffälligen Stelle aus.

Kaffeeflecken auf der Matratze loswerden

Wer den morgendlichen Kaffee auch gerne mal im Bett genießt, hat schnell mit Flecken auf der Matratze zu kämpfen. Auch hier gibt es vielerlei Tipps und Tricks. Das Online-Portal Bettenriese setzt zum Beispiel auf Zitrone und Quark. Demnach wird der Fleck auf der Matratze zuerst mit Zitronensaft beträufelt und anschließend mit Quark bestrichen. Das lassen Sie vier bis fünf Stunden einwirken und bearbeiten das Ganze dann noch einmal mit einer Waschmittellösung.

Als universales Mittel gegen Flecken auf Matratzen wird zudem stets Teppichschaum gehandelt. Achten Sie bei der Anwendung auf die Angaben des Herstellers – die Matratze soll außerdem nicht zu feucht werden. Generell gilt aber bei Flecken auf Matratzen so schnell wie möglich zu handeln, da der Erfolg so größer ist.

Hier finden Sie heraus, welche getestete Matratze die beste ist.

Kaffee auf Autositz verschüttet – so werden Sie die Flecken los

Auch im Auto sind Kaffeeflecken mehr als ärgerlich. Doch im Prinzip reinigen Sie Flecken genau wie auf Textilien oder dem Teppich – zunächst drücken Sie ein sauberes Tuch, am besten Küchenpapier, auf den Sitz, damit die Flüssigkeit aufgesaugt wird. Dann geben Sie etwas Mineralwasser auf den Fleck, damit er sich langsam herauslöst. Sollte dies nicht ausreichen, mischen Sie einfach etwas Backpulver oder Spülmittel mit ins Wasser und beträufeln damit die betroffene Stelle. Wenn Sie Backpulver verwenden, sollten Sie der Paste mindestens 30 Minuten Einwirkzeit lassen, bevor Sie das Ganze mit etwas Wasser anfeuchten und abwischen. Noch mehr Tipps, wie Sie mit Hausmitteln Ihre Autositze reinigen, lesen Sie hier.

Kaffeeflecken auf Papier entfernen: Diese Tricks helfen weiter

Um das Lieblingsbuch oder wichtige Papiere noch zu retten, müssen Sie schnell handeln. Der erste Instinkt ist es oft, die Flüssigkeit mit einer anderen Flüssigkeit wie Wasser zu bekämpfen. Damit beschädigen Sie meist aber nur das empfindliche Papier. Stattdessen sollten Sie Salz oder Backpulver darauf streuen – auch Kieselgel hilft weiter – denn diese Mittel saugen die Feuchtigkeit auf. Wenn der Fleck getrocknet ist, wischen Sie die Körner oder das Pulver einfach herunter. Der Fleck ist vielleicht nicht ganz verschwunden, aber wenigstens wurde kein weiterer Schaden angerichtet.

Falls die Kaffeeflecken schon älter sind, sollten Sie mit äußerster Vorsicht vorgehen. Feuchten Sie ein Wattestäbchen mit warmen Wasser an und träufeln Sie es auf den Fleck. Dann tupfen Sie ein zweites Wattestäbchen in etwas Zitronensaft und geben dieses ebenso vorsichtig auf den Fleck. Mit einem letzten Wattestäbchen gehen Sie erneut auf den Fleck und nehmen den gelösten Fleck auf. Wiederholen Sie diese Prozedur allerdings nicht zu oft, da das Papier sonst Schaden nimmt.

Holz voller Kaffeeflecken? Dieses Hausmittel hilft

Meistens schützt eine besondere Schicht aus Öl oder Wachs das Holz vor äußeren Einflüssen – ist diese Schicht aber nicht vorhanden oder abgenutzt, bleiben auch hier mal Kaffeeflecken haften. Dann hilft dieses Mittel vom Online-Portal Wohnpalast: Schlagen Sie Spülmittel und Wasser mit einem Schneebesen zu einem steifen Seifenschaum auf. Diesen verteilen Sie auf der betroffenen Stelle und lassen ihn eine Weile einziehen. Danach mit einem Tuch abtupfen und schon müsste der Fleck weg sein.

Lesen Sie hier nach, wie Sie mit Hausmitteln Ihre Duschkabine blitzblank bekommen. Oder: So werden Sie Wasserflecken auf Holz wieder los.

Von Franziska Kaindl

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick
Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick
Schön gehört? Diese Tipps retten Ihr Bügeleisen vor Brandflecken
Schön gehört? Diese Tipps retten Ihr Bügeleisen vor Brandflecken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.