Kleidung, Schuhe & Co.

Mit diesen Tricks sind Kaugummiflecken blitzschnell Geschichte

+
Ein Kaugummi an der Schuhsohle ist sehr lästig - und schwer zu entfernen. Mit den richtigen Tricks funktioniert es jedoch sehr gut.

Einmal nicht aufgepasst - und schon findet sich ein Kaugummi an der Schuhsohle, der Kleidung oder auch der Hose. Immerhin lässt er sich leichter entfernen als gedacht.

Erst einmal ist der Anblick recht unappetitlich und auch abkratzen lässt er sich nicht leicht: der lästige Kaugummi, der sich in Ihre Schuhsohle oder Kleidung hineinfrisst, weil Sie einmal nicht gut aufgepasst haben. Allerdings gibt es einige gute Tricks mit denen sich die Masse restlos entfernen lässt.

Kaugummi aus Kleidung entfernen: Spülmittel hilft Ihnen weiter

Zunächst einmal gilt für alle Tipps: Warten Sie ab, bis der Kaugummi ausgehärtet ist. In diesem Zustand lässt er sich am leichtesten bearbeiten.

Dann können Sie bei Stoffen erst einmal auf normales Spülmittel zurückgreifen. Damit reiben Sie die verklebte Stelle auf Ihrem Kleidungsstück vorsichtig ein. Anschließend bereiten Sie ein Warmwasserbad vor, in dem Sie zusätzlich Spülmittel hineingeben. Dort legen Sie das Kleidungsstück hinein und lassen das Ganze nicht länger als eine Stunde einwirken.

Nun sollte der Kaugummi locker genug sein, um ihn mit der Rückseite eines Messers vorsichtig abzutragen. Sollten dann immer noch Reste der klebrigen Paste vorhanden sein, geben Sie noch etwas Spülmittel auf den Fleck und reiben Sie diese mit einem Lappen heraus.

Gehen Sie Kaugummi an den Kragen - mit Eis

Auch mit Kälte werden Sie Kaugummis an der Kleidung Herr. Hier gibt es zwei Methoden: Entweder Sie halten so lange einen Eiswürfel auf den Kaugummi, bis er brüchig wird oder Sie legen das Kleidungsstück gleich in einem Plastikbeutel in einen Gefrierschrank. Sobald er völlig ausgehärtet ist, lässt er sich in der Regel leicht abbröseln oder zerbrechen. Alternativ hilft auch ein Eisspray aus der Apotheke, welches sich selbst für Kaugummiflecken auf Teppichen oder dem Sofa eignet.

Erfahren Sie hier: So werden Sie Wasserflecken auf Holz wieder los.

So werden Sie Kaugummireste auf der Kleidung los

Es sind immer noch Flecken des Kaugummis auf dem Stoff zu sehen, obwohl Sie schon alles ausprobiert haben? Dann versuchen Sie es mit Löschpapier und einem Bügeleisen. Legen Sie das Papier auf den Kaugummi und fahren Sie mit dem Bügeleisen darüber - beachten Sie allerdings die Herstellerangaben auf dem Etikett, was das Bügeln angeht. Die Reste der Masse werden in diesem Prozess vom Löschpapier aufgesaugt, sodass Ihre Kleidung wieder wie neu aussehen sollte.

Auch interessant: Mit diesem verrückten Trick entfernen Sie Rotweinflecken vom Teppich.

Kaugummi von der Schuhsohle entfernen mit Olivenöl

Speziell für die Schuhsohle eignet sich auch Olivenöl als Fleckenentferner. Dafür geben Sie eine kleine Menge davon auf den Kaugummi und lassen es kurz einwirken. Anschließend reiben Sie die Paste vorsichtig mit einem Lappen ab. Passen Sie allerdings auf, dass das Obermaterial bzw. der Stoff des Schuhes nicht mit dem Öl in Berührung kommt. Ansonsten könnte es zu unschönen Fettflecken kommen.

Eine weitere Möglichkeit, um Kaugummi von der Schuhsohle zu entfernen, sind acetonhaltige Mittel wie Nagellackentferner oder Feuerzeugbenzin. Auch hier sollten Sie vorsichtig vorgehen, da hochwertige Materialien wie Leder diese nicht immer gut vertragen. Abgesehen davon träufeln Sie einfach ein wenig des Nagellackentferners oder des Feuerzeugbenzins auf den Kaugummi und reiben ihn ab. Öffnen Sie dabei die Fenster, damit die enthaltenen Substanzen Ihre Atemwege nicht reizen.

Video: Selbst mit Cola lassen sich Kaugummiflecken entfernen - und vieles mehr

Lesen Sie hier, wie Sie Kaffeeflecken in Windeseile aus Textilien & Co. entfernen.

fk/glomex

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden.
Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden.  © pixabay
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut.
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut.  © pixabay
Sagen Sie &#39Auf Wiedersehen&#39 zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen.
Sagen Sie 'Auf Wiedersehen' zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen.  © pixabay
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im &#39alten&#39 Glanz.
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im 'alten' Glanz.  © pixabay
Schluss mit massig Reinigungsmitteln, die die Umwelt verschmutzen: Um die Toilette im sauberen Zustand zu halten, reicht ein halber Liter Cola, den Sie ins stille Örtchen kippen. Über Nacht eingewirkt, lösen die enthaltenen Phosphat- und Karbonsäuren den Kalk und Schmutz. Selbst die hartnäckigsten Ablagerungen sagen adieu.
Schluss mit massig Reinigungsmitteln, die die Umwelt verschmutzen: Um die Toilette im sauberen Zustand zu halten, reicht ein halber Liter Cola, den Sie ins stille Örtchen kippen. Über Nacht eingewirkt, lösen die enthaltenen Phosphat- und Karbonsäuren den Kalk und Schmutz. Selbst die hartnäckigsten Ablagerungen sagen adieu.  © pixabay
Cola bringt auch Ihre Balkonpflanzen zum Leuchten. Denn die Mischung aus Zucker und Koffein verleiht den Blüten und Blättern eine strahlende Farbenpracht – vor allem Azaleen und Gardenien tut das Erfrischungsgetränk gut. Doch übertreiben Sie es mit dem gießen nicht – auch Pflanzen ertragen das Getränk nur in Maßen.
Cola bringt auch Ihre Balkonpflanzen zum Leuchten. Denn die Mischung aus Zucker und Koffein verleiht den Blüten und Blättern eine strahlende Farbenpracht – vor allem Azaleen und Gardenien tut das Erfrischungsgetränk gut. Doch übertreiben Sie es mit dem Gießen nicht – auch Pflanzen ertragen das Getränk nur in Maßen.  © pixabay
Nichts ist so nervenaufreibend wie verstopfte Ausflüsse – doch sie müssen nicht sofort den Klempner rufen oder Abflussreiniger hervorholen. Probieren Sie es erst einmal mit einem ordentlichen Schuss Cola – auch hier lösen Phosphat- und Karbonsäuren den lästigen Schmutz.
Nichts ist so nervenaufreibend wie verstopfte Ausflüsse – doch sie müssen nicht sofort den Klempner rufen oder Abflussreiniger hervorholen. Probieren Sie es erst einmal mit einem ordentlichen Schuss Cola – auch hier lösen Phosphat- und Karbonsäuren den lästigen Schmutz.  © pixabay
Mit ein wenig Cola auf der Windschutzscheibe lässt sich das Eis im Winter viel leichter abkratzen. Doch achten Sie darauf, dass nicht zu viel des Getränkes auf dem Lack landet, da dieser sonst geschädigt werden kann.
Mit ein wenig Cola auf der Windschutzscheibe lässt sich das Eis im Winter viel leichter abkratzen. Doch achten Sie darauf, dass nicht zu viel des Getränkes auf dem Lack landet, da dieser sonst geschädigt werden kann.  © pixabay
Wer sich an seinem krausen Haar stört, sollte es mit einer Cola-Wäsche versuchen. Denn die Phosphorsäure im Getränk sorgt mit seinem niedrigen pH-Wert für schöne, glänzende Locken. Lassen Sie den Softdrink zehn Minuten einwirken und waschen Sie ihn anschließend mit Shampoo aus.
Wer sich an seinem krausen Haar stört, sollte es mit einer Cola-Wäsche versuchen. Denn die Phosphorsäure im Getränk sorgt mit seinem niedrigen pH-Wert für schöne, glänzende Locken. Lassen Sie den Softdrink zehn Minuten einwirken und waschen Sie ihn anschließend mit Shampoo aus.  © pixabay
Wenn sie mit angebrannten Krusten in der Pfanne zu kämpfen haben, können Sie ein Glas Cola hineingeben und sie noch einmal bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald sie wieder ausgekühlt ist, wird der Inhalt weggeschüttet und schon ist die Pfanne wieder wie neu.
Wenn sie mit angebrannten Krusten in der Pfanne zu kämpfen haben, können Sie ein Glas Cola hineingeben und sie noch einmal bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald sie wieder ausgekühlt ist, wird der Inhalt weggeschüttet und schon ist die Pfanne wieder wie neu.  © pixabay
Diesen Trick kennen Sie vermutlich noch von Mutti: Bei leichter Übelkeit sollte Cola getrunken werden. Die enthaltenen Säuren räumen den rumorenden Magen durch – Ginger Ale hat einen ähnlichen Effekt.
Diesen Trick kennen Sie vermutlich noch von Mutti: Bei leichter Übelkeit sollte Cola getrunken werden. Die enthaltenen Säuren räumen den rumorenden Magen durch – Ginger Ale hat einen ähnlichen Effekt.  © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem einfachen Trick retten Sie Ihr Backblech
Mit diesem einfachen Trick retten Sie Ihr Backblech
Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick
Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick
Peinlich: Frau vermutet Einbrecher im Bad - als Polizei Haus umstellt, kommt Wahrheit heraus
Peinlich: Frau vermutet Einbrecher im Bad - als Polizei Haus umstellt, kommt Wahrheit heraus
Bei dieser Wohnungsanzeige ist eindeutig etwas faul - Erkennen Sie, was es ist?
Bei dieser Wohnungsanzeige ist eindeutig etwas faul - Erkennen Sie, was es ist?

Kommentare