Kinder und Umzug - ein großer Einschnitt

+
Kinder im Vorschultalter sollten behutsam an einen Umzug herangeführt werden.

Köln - Kinder im Vorschultalter sollten behutsam an einen Umzug herangeführt werden. Eine fremde Umgebung oder ein leeres Kinderzimmer könnten den Nachwuchs belasten. Hier die Tipps der Kinderärzte:

Vorschulkinder sollten erst dann von einem Umzug der Familie erfahren, wenn die Entscheidung dazu gefallen ist. Im nächsten Schritt sei es dann gut, ihnen Bilder vom neuen Wohnort zu zeigen, rät Ulrich Fegeler, Sprecher des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte (bvkj) in Köln. Die Fotos zeigen idealerweise Motive, die dem Nachwuchs gefallen, zum Beispiel Spielplätze. Eine Reise oder ein Wochenendausflug in die neue Stadt erleichterten es dem Kind, sich mit der neuen Umgebung vertraut zu machen.

Während der konkreten Umzugsvorbereitungen bleiben die Kinder besser bei Freunden oder Verwandten. Denn der Anblick eines leeren Kinderzimmers könne sie beunruhigen, erläutert Fegeler. Ältere Kinder könnten dagegen in die Umzugsvorbereitungen eingebunden werden - zum Beispiel, indem sie bei der Recherche über den neuen

Wohnort

helfen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare