Kopplung empfohlen: Waschmaschine mit Solarthermieanlage

+
Mit den Kollektoren einer Solarthermieanlage auf dem Dach lässt sich das Warmwasser im Haus erhitzen, zum Beispiel beim Nutzen der Waschmaschine. Foto: Andrea Warnecke

Stromsparer aufgepasst: Durch eine Solarthermieanlage auf dem Dach kann der Stromverbrauch reduziert werden, indem die Wasch- oder Spülmaschine direkt an den Warmwasseranschluss des Hauses verbunden werden.

Rostock (dpa/tmn) - Der meiste Strom wird bei Wasch- und Spülmaschinen für das Aufheizen des Wassers benötigt. Wer eine Solarthermieanlage auf dem Hausdach hat, sollte daher die Geräte direkt mit dem Warmwasseranschluss des Hauses koppeln. Dazu rät die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern.

Auch bei Gas- und Ölheizungen sei mit dem Anschluss solcher Geräte an die Warmwasserleitung eine Ersparnis gegenüber der elektrischen Aufheizung möglich. Bei einem Elektroboiler ist dies natürlich nicht der Fall.

Voraussetzung für die Kopplung ist allerdings, dass das Haushaltsgerät überhaupt mit bereits erwärmtem Wasser arbeiten kann. Laut der Verbraucherzentrale ist das bei einzelnen Waschmaschinen der Fall, viele Geräte brauchen aber ein spezielles Vorschaltgerät. Bei den Spülmaschinen könnten die meisten Modelle ohne Umrüstung direkt ans Warmwasser angeschlossen werden, wobei dadurch aber eventuell der Verlust der Gewährleistung droht.

Meistgelesene Artikel

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Fällt mitten im Winter die Heizung längere Zeit aus, kann eine Wohnung schnell unbewohnbar sein. Mieter sind dagegen nicht wehrlos. Sie haben das …
Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Weil's einfach besser klingt: Die Schallplatte ist zurück

Lange Zeit galt sie als aussterbendes Medium: Die Schallplatte. In den vergangenen Jahren erlebte sie einen Aufwärtstrend. Was steckt hinter dem …
Weil's einfach besser klingt: Die Schallplatte ist zurück

Kommentare