1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Wohnen

Lavendel: So überwintern Sie den Bienenliebling auf Balkon und Terrasse

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Lavendel verbreitet einen wunderbaren Duft auf Balkon und Terrasse. Topfpflanzen lassen sich dabei oft unkompliziert im Freien überwintern.

Lavendel ist aufgrund seiner herrlich duftenden Blüten in sattem Lila bei Hobbygärtnern sehr beliebt. Aber auch die Bienen „fliegen“ auf ihn, dient er den Insekten doch als wertvolle Nahrungsquelle. Damit es die mediterrane Pflanze gut durch den Winter schafft, müssen Sie nur ein paar Vorkehrungen treffen. Dann können Topf-Lavendel auch auf dem Balkon oder auf der Terrasse überwintern.

Blühender Lavendel. Lavendel-Pflanzen in Töpfen können ganz einfach auf dem Balkon oder der Terrasse überwintert werden.
Lavendel, die in Töpfen wachsen, können ganz einfach auf dem Balkon oder der Terrasse überwintert werden. © Reinhard Hassler

So überwintern Sie Echten Lavendel auf dem Balkon

Um Echten Lavendel (Lavandula angustifolia) im Topf vor Frost und Kälte zu schützen, wickeln Sie das Gefäß am besten in eine Schicht Noppenfolie und umhüllen das ganze dann mit Jutegewebe. Statt Sackleinen können Sie auch Winterschutzvlies verwenden. Diese Materialien isolieren, so hat es die Pflanze gleich etwas wärmer. Gelegentliches Durchfrieren ist für den Halbstrauch aber ohnehin kein Problem.

Nichts verpassen:

Alles rund ums Thema Wohnen & Garten finden Sie im regelmäßigen Wohnen-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Anschließend stellen Sie den Lavendel an einen trockenen und windgeschützten Ort, dicht an der Hauswand. Auch im Winter sollten Sie die Blume gelegentlich gießen, damit der Pflanzenballen nicht austrocknet. Mehr winterharte Topfpflanzen für Balkon und Terrasse finden Sie hier.

Schopflavendel braucht wärmere Temperaturen zum Überwintern

Der deutlich empfindlichere Schopflavendel (Lavandula stoechas) braucht es dagegen etwas wärmer: Er überwintert am besten bei Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad Celsius. In sehr milden Regionen können ältere, gut durchwurzelte Pflanzen durchaus im Freien überwintern, wenn sie mit Vlies oder Tannenzweigen vor Kälte geschützt werden. Ansonsten eignen sich ein Wintergarten oder helle, kalte Räume im Haus als Winterstandort. Gießen nicht vergessen, auch Schopflavendel sollte nie vollständig austrocknen.

Im Februar können Sie den Halbstrauch dann langsam wieder an Wärme gewöhnen, eher er später im Jahr wieder ins Freie umzieht. Im Frühjahr ist auch der ideale Zeitpunkt, um Lavendel das erste Mal zu schneiden.

Auch interessant

Kommentare