Blühzeit rund um Ostern

Narzissen müssen schon im Oktober in die Erde

+
Narzissen erblühen zwar erst im Frühling, aber ihre Zwiebeln müssen schon im Herbst in die Erde gesetzt werden. Foto: Andrea Warnecke

Wer im kommenden Jahr schöne Narzissen im Garten haben möchte, müsste zeitnah anfangen, die Wurzeln in die Erde zu stecken. Die auch als Osterglocke bezeichnete Pflanze braucht zum Wachsen vor allem einen nährstoffreichen Boden.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Bis zu den ersten Bodenfrösten im Herbst müssen die Narzissen in die Erde, damit sie 2017 zu Ostern blühen. Ein guter Zeitpunkt ist laut Bayerischer Gartenakademie der Oktober, wenn die Blätter der Laubbäume beginnen zu fallen.

Der Boden sollte reich an Nährstoffen sein. Wichtig ist vor allem seine Fähigkeit, einerseits Wasser gut abfließen zu lassen, andererseits dabei nicht ganz auszutrocknen. Gut ist, wenn der Standort mindestens den halben Tag im Sonnenschein liegt.

Einzelne Zwiebeln brauchen rund 8 Zentimeter Abstand zueinander. Sie kommen in etwa 10 bis 15 Zentimeter Tiefe. Zunächst mitten im Rasen die Grassode ausstechen. Unter Umständen die Erde verbessern und die Zwiebeln damit nur dünn bedecken. Dann wieder die Grassode darauf legen.

Tipp der Gartenakademie

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Der Thermomix genießt bei seinen Anhängern Verehrung. Wer sich nicht auf das Original fixiert, bekommt im Handel bessere und günstigere Alternativen.
Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Kommentare