Lifehack

Diese ungeahnte Funktion des Schneidbretts kannten Sie noch nicht

+
Das Schneidbrett könnte Ihnen eine ungeahnte Funktion bieten.

Sie dachten, Sie wissen alles über Ihr Schneidebrett? Wenn Sie sich da mal nicht täuschen. Tatsächlich verfügt es über eine ungeahnte, praktische Funktion.

  • In jedem Haushalt findet sich ein Schneidebrett.
  • Eine Funktion des Schneidebretts scheint aber vielen unbekannt zu sein.
  • Welche das ist, erfahren Sie hier.

Das Schneidebrett ist ein unablässiges Hilfsmittel im Haushalt: Es dient dazu, Gemüse und andere Lebensmittel zu schneiden, ohne dabei andere Oberflächen in Mitleidenschaft zu ziehen. Dabei ist Ihnen sicherlich schon einmal aufgefallen, dass die meisten Schneidebretter ein Loch an einer Seite oder Ecke besitzen. Wer nun glaubt, dass dieses nur dazu gut ist, um das Schneidebrett daran an der Wand aufzuhängen oder mit dem Finger aus der Schublade zu fischen, hat sich getäuscht. Das Loch erfüllt nämlich eine andere Funktion, die sich als äußerst praktisch erweisen könnte.

Diese Funktion des Schneidebretts kannten Sie noch nicht

Sie fragen sich, was das sein kann? Ganz einfach: Sie können über das Loch im Schneidebrett*, das eben zerkleinerte Gemüse in die vorgesehene Schale befördern. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass die klein geschnittenen Lebensmittel über den Rand des Schneidebrettes verloren gehen und auf dem Boden laden - was Ihnen sicherlich schon einmal passiert ist. Wenn Sie das Loch jedoch direkt über die Schale oder den Topf halten und das Gemüse hindurch schieben, kann nichts mehr daneben gehen.

Auch interessant: Wie oft muss ich putzen? Zu oft kann sogar schädlich sein.

Loch im Schneidebrett richtig verwenden: Alltags-Tipp für jedermann?

Dieser kleine Alltags-Tipp* hat allerdings auch einen Haken: So manchem wird beim Blick auf das eigene Schneidebrett nämlich auffallen, dass so eine Öffnung entweder nicht vorhanden oder nur sehr klein ist. In diesem Fall müsste das Gemüse extrem klein geschnitten werden, um hindurchzupassen, was mehr Arbeit macht. Zudem kostet es dann mehr Zeit, das Gemüse durch die Öffnung zu quetschen, als es einfach gezielt in die Pfanne zu kippen. Sie müssen also selbst entscheiden, ob der Tipp für Sie Sinn macht oder nicht.

Ebenfalls spannend: Diese Stellen entgehen Ihnen beim Frühjahrsputz garantiert auch.

Umfrage: Welches Möbelhaus ist Ihr liebstes?

Lesen Sie auch: Hätten Sie's gedacht? Abwaschen per Hand ist ein Umweltkiller.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Lupenreines Klo - mit diesem Geheim-Trick
Diese Tipps verhelfen Ihnen zu einem blitzsauberen Gasgrill
Diese Tipps verhelfen Ihnen zu einem blitzsauberen Gasgrill
Natron als Hausmittel: Diese Geheim-Tricks müssen Sie kennen
Natron als Hausmittel: Diese Geheim-Tricks müssen Sie kennen

Kommentare