Standort Badezimmer: Viele Pflanzen mögen es feucht

+
Eine besonders beliebte Farnpflanze ist der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata). Er mag das feuchtwarme Raumklima im Badezimmer. Foto: Andrea Warnecke

Bonn (dpa/tmn) - Pflanzen sind im Badezimmer eher selten. Doch gerade dort gedeihen sie besonders gut. Denn meistens ist es im Badezimmer wärmer als in den anderen Räumen, und durch Duschen und Baden wird die Luftfeuchtigkeit regelmäßig erhöht.

Im Bad herrscht oft ein feuchtwarmes Raumklima. Das ergebe ein ideales Klima für viele Zimmerpflanzen, die aus den Tropen oder Subtropen stammen, erklärt der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Ideal für Bäder, die über weniger Tageslicht verfügen, seien unter anderem Farne wie der Geweihfarn (Platycerium bifurcatum) und der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata). Letzterer verträgt allerdings keine Staunässe. Bromelien wie Aechmea, Guzmania oder Tillandsia kommen mit durchschnittlichen bis guten Lichtverhältnissen im Badezimmer zurecht. Interessant wirke das Louisianamoos (Tillandsia usneoides), das in seiner Heimat als Epiphyt auf Ästen anderer Pflanzen wächst. Ab und zu ein Wasserstrahl unter der Dusche genüge der Pflanze als Pflege.

Wer Blüten im Bad haben möchte, der kann Orchideen wie Cymbidien oder Cattleyen aufstellen. Reicht der Platz im Badezimmer aus, ist der Raum sogar für große Übertöpfe mit Zyperngras (Cyperus alternifolius) sowie Hängepflanzen wie Efeu geeignet.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Sinkende Immobilienpreise? Darauf sollten Käufer achten
Sinkende Immobilienpreise? Darauf sollten Käufer achten
Einbruchschutz: Künftig gibt es mehr Förderung von der KfW
Einbruchschutz: Künftig gibt es mehr Förderung von der KfW
Viel Geschmack für wenig Geld: Espressomaschinen im Test
Viel Geschmack für wenig Geld: Espressomaschinen im Test

Kommentare