Trotz Aufkleber: Einwurf von Anzeigenblättern erlaubt

+
Ein Aufkleber gegen Werbesendungen erlaubt Austrägern immer noch, kostenlose Anzeigenblätter mit redaktionellem Teil in den Briefkasten zu werfen. Foto: Andrea Warnecke

Werbepost kann den Briefkasten schnell zum Überlaufen bringen. Um das zu verhindern, machen viele durch einen Aufkleber unmissverständlich klar, dass sie keine Werbung wünschen. Doch Anzeigenblätter dürfen trotzdem eingeworfen werden, wie ein Urteil zeigt.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der Aufkleber "Keine Werbung einwerfen" auf dem Briefkasten reicht nicht in allen Fällen aus: Sobald ein kostenloses Anzeigenblatt auch einen redaktionellen Teil hat, dürfen sie trotzdem eingeworfen werden.

Abhilfe sorge aber ein besonderer Hinweis auf die Unerwünschtheit genau einer solchen Publikation am Briefkasten. Oder man informiere die Redaktion direkt, raten die Verbraucherschützer. Das erklärt die Verbraucherzentrale Hessen und verweist auf ein entsprechendes Urteil des Bundesgerichtshofs (Az.: I ZR 158/11).

Grundsätzlich sind Aufkleber mit Botschaften wie "Keine Werbung einwerfen", die gut sichtbar am Briefkasten oder an der Haustür angebracht sind, aber hilfreich. Handzettel oder Wurfsendungen von Firmen dürfen dann nicht abgegeben werden. Dazu hat der Bundesgerichtshof ebenfalls geurteilt (Az.: VI ZR 182/88). Das bedeutet: Man kann eine Firma verklagen, die dies missachtet.

Infos der Verbraucherzentrale

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Ein Deutscher trinkt in seinem Leben durchschnittlich 77.000 Tassen Kaffee. Bei diesen Mengen sollten man auf die richtige Kaffeemaschinen nicht …
Des Deutschen liebstes Getränk: 10 Kaffeemaschinen im Test

Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Fällt mitten im Winter die Heizung längere Zeit aus, kann eine Wohnung schnell unbewohnbar sein. Mieter sind dagegen nicht wehrlos. Sie haben das …
Bei Heizungsausfall im Winter die Miete mindern

Kommentare