Mysteriöser Fund

Jahrhundertelang ungenutzter Geheimtunnel im Hintergarten entdeckt

Ein gesperrter Tunneleingang.
+
Ein jahrhundertealter Geheimtunnel wurde zufällig von einer Gruppe Techniker entdeckt, die lediglich Kabel verlegen wollten. In der Folge wurde sogar die Regierung darüber informiert. (Symbolbild)

Eigentlich wollten die Techniker nur ein paar Kabel legen. Doch dann entdeckten Sie etwas Unglaubliches: einen vergessenen Geheimtunnel.

Oftmals werden bei Renovierungsarbeiten kuriose Dinge entdeckt. Sei es ein übergroßes Spielfeld* oder eine gruselige Kellertreppe. Nun wurde ein Geheimtunnel in einem Hintergarten gefunden. Zugetragen hat sich der mysteriöse Fund in einem Naturschutzgebiet in Wales. Genauer genommen im Ort Tintern, welcher im Herzen des Naturschutzgebietes Wye Valley Area of Outstanding Natural Beauty liegt. Hier sollten laut Berichten von metro.co.uk ein Holzpfahl entfernt und Kabel verlegt werden. Dabei wurden die Techniker auf den geheimen Tunnel aufmerksam.

Lesen Sie auch: Wohnungsbesichtigung: „Gut durchdachtes Badezimmer“ sorgt im Internet für Gelächter.

Im Garten eines historischen Dorfs – Geheimtunnel entdeckt

Die Elektriker wurden gerufen, um in einem historischen Dorf einige Arbeiten zu verrichten. Um die Kabel zu verlegen, mussten die Männer natürlich auch den Boden ausgraben. Dies geschah in der Nähe eines kleinen Baches. Zugegeben – es ist kaum erstaunlich in einem historischen Dorf geheime Gänge zu entdecken, doch dieser Fund imponiert. Dennoch werden in Gebieten wie diesem alle Pläne und Aufzeichnungen mehrfach überprüft, wie einer der Techniker zu verstehen gibt: „Bevor die Arbeit begann, haben wir alle üblichen Überprüfungen durchgeführt, und auf unseren Zeichnungen oder Aufzeichnungen war nichts zu sehen, was auf etwas Ungewöhnliches an diesem Ort hindeutete. Aber kurz nach Beginn der Ausgrabung machte das Grabungsteam die außergewöhnliche Entdeckung, die sie zunächst für eine Höhle hielten.“ Im Zuge dessen wurden die Arbeiten selbstverständlich direkt eingestellt. „Ich war schon an anderen Ausgrabungen beteiligt, bei denen wir alte Brunnen und Keller entdeckt haben, die auf keinen Plänen verzeichnet waren, aber nichts so Aufregendes und beeindruckendes wie das hier.“

Lesen Sie auch: Bauernregeln: Was ist dran an den Sprichwörtern über die Ernte?

Mysteriöser Fund: Walisischen Regierung schaltet sich ein

Da es sich bei dem Geheimtunnel um einen historischen Fund handelt, wurde die entsprechende Behörde informiert. Cadw, die Behörde für historisches und kulturelles Erbe der walisischen Regierung, schaute sich den Fund nun genauer an. Gemeinsam mit dem Energieunternehmen wurde entschieden, den Tunnel wieder zuzuschütten. Der Grund: Das Risiko einer Beschädigung zu vermeiden, bevor eine eingehende archäologische Untersuchung stattfinden konnte. Auf Vermessungskarten, die bis in die 1700er Jahre zurückreichen, ist der Geheimtunnel nicht auffindbar. Und auch die Bewohner im Umkreis haben noch nie etwas von einem solchen geheimen Gang gehört. (swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant: Tierhaare in der Wohnung entfernen – mit diesen Tipps gelingt es.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest: Fast alle Spülmittel taugen nichts - Aldi-Produkt überzeugt jedoch
Wohnen
Stiftung Warentest: Fast alle Spülmittel taugen nichts - Aldi-Produkt überzeugt jedoch
Stiftung Warentest: Fast alle Spülmittel taugen nichts - Aldi-Produkt überzeugt jedoch

Kommentare