Vorsicht bei der Reinigung

Warum Sie Ihre Toilette falsch reinigen - und was dabei schief gehen kann

+
Beim Putzen von Toiletten kann viel schiefgehen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um die Toilette zu reinigen. Wenn Sie Ihre Toilette aber falsch reinigen, kann dies ordentlich nach hinten losgehen.

Wenn das Wasser in der Dusche, im Waschbecken oder in der Toilette nur noch langsam abfließt, ist es bereits Zeit zu handeln. Wer wartet und hofft, dass sich das Problem vielleicht sogar von selbst löst, der wird oft enttäuscht. Die Lösung? Viele greifen zu chemischen Rohrreinigern. Mittel, die im ersten Moment helfen, aber gleichzeitig auch mehr Schaden als zuvor anrichten können.

Darum sollten Sie keine chemischen Reiniger für Rohre verwenden

Generell ist es dank praktischer Alternativen möglich, bei der Säuberung von Toiletten auf chemische Reiniger zu verzichten. Greifen Sie aber dennoch lieber auf die bewährten Mittel zurück, sollten Sie sich über die Gefahren für die Umwelt bewusst sein. Viele Inhaltsstoffe von Reinigern können laut dem TV-Sender ntv nicht von Kläranlagen gefiltert werden und versalzen anschließend Gewässer.

Toiletten-Zubehör finden Sie auch online bei Segmüller. (werblicher Link)

Zudem bildet das Natriumhydroxid vieler Rohreiniger zusammen mit Wasser eine Natronlauge. Für Rohrinnenwände ist diese Lösung besonders schädlich, beziehungsweise kann sie sogar zu Verätzungen führen, sobald man Verstopfungen händisch beseitigen möchte.

Lesen Sie auch: Wie oft muss ich putzen? Zu oft kann sogar schädlich sein.

Chemische Reaktionen im Rohr: Das sollten Sie beachten

Zu Klumpenbildungen und Ablagerungen kann es außerdem kommen, falls zu viele chemische Mittel in den Abfluss gekippt werden. In schlimmeren Fällen führt eine Überdosis aber gar zu einer Überhitzung der Rohre, wodurch sich Kunststoffteile des Siphons möglicherweise verformen. Auch brennbare Gase entstehen gelegentlich. Um Explosionen zu vermeiden, muss stets auf eine gute Belüftung geachtet werden.

Wollen Sie mehrere Reiniger kombinieren, lohnt sich ein Blick auf deren Inhaltsstoffe. So warnt das Hauptstadtportal Berlin nämlich vor der Bildung von giftigem Chlorgas. Es kommt zustande, sobald saure Mittel mit Aktivchlor enthaltenden Reinigern in Berührung kommen. Eine Mischung aus alkalischen und sauren Reinigern ist ebenfalls nicht empfehlenswert, denn dadurch verlieren die Mittel ihre kalklösende Wirkung. Säuerliche Flüssigkeiten beschädigen darüber hinaus manche Fußböden und sollten deshalb nicht verschüttet werden.

Video: Kuriose Coca-Cola-Hacks - Was man alles mit Cola machen kann

Die richtige Alternative zu chemischen Reinigern

Nicht selten hilft Geschirrspülreiniger, heißes Wasser oder eine Saugglocke. Von Pressluft raten Experten dagegen ab, denn durch den Hochdruck können sich Rohrverbindungen lösen und Wasserschäden entstehen. In echten Härtefällen bleibt allerdings oft nichts anderes übrig, als das Siphon abzuschrauben, händisch zu reinigen oder einen Klempner anzurufen.

Auch interessant: Putz-Trick: So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette endlich los.

soa

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden.
Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden. © pixabay
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut.
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut. © pixabay
Sagen Sie &#39Auf Wiedersehen&#39 zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen.
Sagen Sie 'Auf Wiedersehen' zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen. © pixabay
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im &#39alten&#39 Glanz.
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im 'alten' Glanz. © pixabay
Schluss mit massig Reinigungsmitteln, die die Umwelt verschmutzen: Um die Toilette im sauberen Zustand zu halten, reicht ein halber Liter Cola, den Sie ins stille Örtchen kippen. Über Nacht eingewirkt, lösen die enthaltenen Phosphat- und Karbonsäuren den Kalk und Schmutz. Selbst die hartnäckigsten Ablagerungen sagen adieu.
Schluss mit massig Reinigungsmitteln, die die Umwelt verschmutzen: Um die Toilette im sauberen Zustand zu halten, reicht ein halber Liter Cola, den Sie ins stille Örtchen kippen. Über Nacht eingewirkt, lösen die enthaltenen Phosphat- und Karbonsäuren den Kalk und Schmutz. Selbst die hartnäckigsten Ablagerungen sagen adieu. © pixabay
Cola bringt auch Ihre Balkonpflanzen zum Leuchten. Denn die Mischung aus Zucker und Koffein verleiht den Blüten und Blättern eine strahlende Farbenpracht – vor allem Azaleen und Gardenien tut das Erfrischungsgetränk gut. Doch übertreiben Sie es mit dem gießen nicht – auch Pflanzen ertragen das Getränk nur in Maßen.
Cola bringt auch Ihre Balkonpflanzen zum Leuchten. Denn die Mischung aus Zucker und Koffein verleiht den Blüten und Blättern eine strahlende Farbenpracht – vor allem Azaleen und Gardenien tut das Erfrischungsgetränk gut. Doch übertreiben Sie es mit dem Gießen nicht – auch Pflanzen ertragen das Getränk nur in Maßen. © pixabay
Nichts ist so nervenaufreibend wie verstopfte Ausflüsse – doch sie müssen nicht sofort den Klempner rufen oder Abflussreiniger hervorholen. Probieren Sie es erst einmal mit einem ordentlichen Schuss Cola – auch hier lösen Phosphat- und Karbonsäuren den lästigen Schmutz.
Nichts ist so nervenaufreibend wie verstopfte Ausflüsse – doch sie müssen nicht sofort den Klempner rufen oder Abflussreiniger hervorholen. Probieren Sie es erst einmal mit einem ordentlichen Schuss Cola – auch hier lösen Phosphat- und Karbonsäuren den lästigen Schmutz. © pixabay
Mit ein wenig Cola auf der Windschutzscheibe lässt sich das Eis im Winter viel leichter abkratzen. Doch achten Sie darauf, dass nicht zu viel des Getränkes auf dem Lack landet, da dieser sonst geschädigt werden kann.
Mit ein wenig Cola auf der Windschutzscheibe lässt sich das Eis im Winter viel leichter abkratzen. Doch achten Sie darauf, dass nicht zu viel des Getränkes auf dem Lack landet, da dieser sonst geschädigt werden kann. © pixabay
Wer sich an seinem krausen Haar stört, sollte es mit einer Cola-Wäsche versuchen. Denn die Phosphorsäure im Getränk sorgt mit seinem niedrigen pH-Wert für schöne, glänzende Locken. Lassen Sie den Softdrink zehn Minuten einwirken und waschen Sie ihn anschließend mit Shampoo aus.
Wer sich an seinem krausen Haar stört, sollte es mit einer Cola-Wäsche versuchen. Denn die Phosphorsäure im Getränk sorgt mit seinem niedrigen pH-Wert für schöne, glänzende Locken. Lassen Sie den Softdrink zehn Minuten einwirken und waschen Sie ihn anschließend mit Shampoo aus. © pixabay
Wenn sie mit angebrannten Krusten in der Pfanne zu kämpfen haben, können Sie ein Glas Cola hineingeben und sie noch einmal bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald sie wieder ausgekühlt ist, wird der Inhalt weggeschüttet und schon ist die Pfanne wieder wie neu.
Wenn sie mit angebrannten Krusten in der Pfanne zu kämpfen haben, können Sie ein Glas Cola hineingeben und sie noch einmal bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald sie wieder ausgekühlt ist, wird der Inhalt weggeschüttet und schon ist die Pfanne wieder wie neu. © pixabay
Diesen Trick kennen Sie vermutlich noch von Mutti: Bei leichter Übelkeit sollte Cola getrunken werden. Die enthaltenen Säuren räumen den rumorenden Magen durch – Ginger Ale hat einen ähnlichen Effekt.
Diesen Trick kennen Sie vermutlich noch von Mutti: Bei leichter Übelkeit sollte Cola getrunken werden. Die enthaltenen Säuren räumen den rumorenden Magen durch – Ginger Ale hat einen ähnlichen Effekt. © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Eltern beobachten Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas
Eltern beobachten Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas
"Jemand sitzt auf seinem Bett": Kamera zeigt Horror-Moment im Schlafzimmer
"Jemand sitzt auf seinem Bett": Kamera zeigt Horror-Moment im Schlafzimmer
Warum Sie Ihre Toilette falsch reinigen - und was dabei schief gehen kann
Warum Sie Ihre Toilette falsch reinigen - und was dabei schief gehen kann
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder blitzsauber
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder blitzsauber

Kommentare