Testen Sie es aus

So wird Ihre Pfanne krustenfrei - in nur einem Schritt

+
Nach dem Kochen sind Pfannen und Töpfe oft verkrustet - doch mit dem richtigen Trick ist das Reinigen kein Problem.

Verkrustungen an Pfannen und Töpfen sind eines jeden Graus: Sie sehen unschön aus und sind nur schwer zu entfernen. Einige Mütter haben nun einen genialen Trick parat.

Schneidebretter, Besteck und Teller: All das stellt beim Abwasch ein Leichtes dar - ganz im Gegensatz zu Töpfen und Pfannen. Oft bleiben nach dem Kochen hässliche Krusten und Angebranntes zurück, das sich scheinbar nur mit Schrubben entfernen lässt. Doch auch das ist nicht immer die beste Option - schließlich entstehen bei kräftigem Schrubben schnell mal Kratzer in der Beschichtung. Aber wie lassen sich Pfannen und Töpfe schonend von Verkrustungen befreien? Einige Mütter haben einen genialen Tipp für Sie.

Geschirrspültabletten für krustenfreie Pfannen und Töpfe - so funktioniert's

Ihren Trick teilten die Frauen in der Facebook-Gruppe "Mums Who Clean". Dort wollte eine Mutter ein paar Tipps für angebrannten Reis im Kochtopf hören - und dieser Trick sorgte immer wieder für Aufmerksamkeit: "Platziere eine Geschirrspültablette am Boden des Topfes und fülle diesen mit kochend heißem Wasser. Lass es so über Nacht stehen und es braucht überhaupt kein Schrubben mehr", zitiert das Online-Portal Mirror eine der Frauen. 

Sie brauchen einen neuen Bratentopf? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick auf diesen Topf aus Edelstahl mit Schüttrand. (Partner-Link)

Manche von ihnen behaupten sogar, dass es die Einwirkzeit über Nacht überhaupt nicht brauche. Die Methode funktioniere so gut, dass die Pfannen innerhalb kürzester Zeit sauber seien. Die Fragestellerin testete den Trick aus und zeigte sich ebenfalls begeistert: "Die Geschirrspültablette mit heißem Wasser hat es geschafft. Es war kein Schrubben nötig. Danke, Mütter!"

Verkrustete Pfannen: Dieses Getränk macht Ihr Geschirr rein

Es gibt allerdings noch viele andere Tricks, mit denen Sie den Eingebranntes in Pfannen und Töpfen den Kampf ansagen können. Bestimmt haben Sie schon davon gehört, Verkrustungen mit Backpulver, Natron oder Spülmittel zu entfernen - aber kennen Sie schon den Trick mit Orangensaft? Tatsächlich hilft dieser hervorragend bei unschönen Lebensmittelresten, wie der Nutzer Blumenmann auf dem Forum Frag Mutti verrät. Dazu befeuchten Sie die verkrusteten Stellen einfach leicht mit Orangensaft und lassen ihn ungefähr eine Stunde lang einwirken. Anschließend lässt sich das Angebrannte ganz leicht mit einem Löffel entfernen. Sollten Sie das nächste Mal also mit Verkrustungen zu kämpfen haben - testen Sie es doch einfach mal aus!

Stimmen Sie ab: Welches ist Ihr liebstes Hausmittel?

Video: Ofengitter reinigen leicht gemacht

Lesen Sie auch: Mit diesem simplen Trick wird jede Pfanne sauber. Oder: Darf ich eine Teflonpfanne in die Spülmaschine stellen?

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas
Mann entdeckt mysteriöses Loch im Rasen - darin findet er Außergewöhnliches
Mann entdeckt mysteriöses Loch im Rasen - darin findet er Außergewöhnliches
So verbannen Sie die schwüle Hitze aus der Wohnung
So verbannen Sie die schwüle Hitze aus der Wohnung
Wann und wie oft muss ich den Rasen düngen?
Wann und wie oft muss ich den Rasen düngen?

Kommentare