1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Wohnen

Wohnzimmer wirkt unordentlich? Dank dieser drei Kniffe ist schnell aufgeräumt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Frau telefoniert aus dem Homeoffice im Wohnzimmer.
Im Wohnzimmer lässt sich Unordnung geschickt vermeiden und kaschieren. © dpa/Sebastian Gollnow

Chaos so weit das Auge reicht? Das muss nicht sein. Besonders im Wohnzimmer können Sie mit wenigen Handgriffen die Unordnung beseitigen.

Sie sind ständig am Aufräumen und trotzdem wirkt das Wohnzimmer seltsam unordentlich? Manchmal liegt es an Details, die nicht sofort auffallen - aber einen großen Unterschied machen.

Wohnzimmer wirkt chaotisch: Sofakissen müssen aufgeschüttelt werden

Sie fläzen sich abends gerne auf dem Sofa? Das hinterlässt natürlich Spuren. Die Kissen sind zusammengedrückt und platt, was dem Wohnzimmer einen unordentlichen Touch gibt. Immerhin lässt sich das Problem ganz schnell in den Griff bekommen, indem Sie die Kissen einfach täglich wieder aufschütteln. Obendrein ist der nächste Couchabend dann wieder umso kuschliger.

Herumliegende Kabel lassen Wohnzimmer unordentlich wirken

Fernseher, Stereoanlage oder Spielekonsole dürfen in vielen heimischen Wohnzimmern nicht fehlen, doch der daraus resultierende Kabelsalat ist ein Graus fürs Auge. Sie brauchen aber nicht zu verzagen: Mit Kabelschläuchen verstecken Sie die Kabel geschickt vor neugierigen Blicken. Etwas preiswerter sind Kabelklemmen, mit denen Sie die freiliegenden Kabel ganz einfach an der Fußleiste fixieren.

Auch interessant: Aufgepasst: Vermeiden Sie diese Fehler bei der Einrichtung - sonst wirkt Ihre Wohnung billig.

Gegenstände liegen offen herum - und machen im Wohnzimmer das Chaos perfekt

Etwas in Zeitschriften stöbern, DVD-Hüllen inspizieren oder Chipstüten sammeln: Der Couchtisch ist schnell Ablageort für allerlei Gebrauchsgegenstände. Wenn kurzfristig Besuch ansteht, lässt sich das Chaos aber schnell beseitigen, wenn Sie einen Stauraum parat haben, in dem Sie die Unordnung schnell verschwinden lassen können - etwa ein Schubfach am Tisch oder an der Wohnzimmerwand. Allgemein wirkt ein Raum viel ordentlicher mit Möbeln, deren Stauräume nicht offen, sondern verschlossen sind. Wählen Sie also immer auch Mobiliar, dass ein wenig die Unordnung kaschieren kann. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Diese Einrichtungsfehler im Wohnzimmer sind auch Ihnen schon mal passiert.

Auch interessant

Kommentare