Weil ihn British Airways nicht mitnimmt

226-Kilo-Franzose soll per Schiff heimkehren

+
Selbst das französische Konsulat konnte nicht erreichen, dass ihr 226 Kilogramm schwerer Landsmann nach Hause fliegen durfte.

London - Weil British Airways dem 226 Kilogramm schweren Sohn den Rückflug von den USA in die Heimat verweigert hat, will eine französische Familie nun per Schiff nach Frankreich zurückkehren.

Der 22-jährige Kevin C. reiste am Dienstag zusammen mit seiner Familie per Bahn von Chicago nach New York. Dort will die Familie nun am 19. November das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" nach Europa nehmen. Die 21-stündige Zugfahrt sei gut verlaufen, sagte Kevin am Bahnhof, bevor ein Taxi ihn ins Hotel brachte.

Der junge Mann war eineinhalb Jahre lang wegen einer Hormonstörung in Chicago behandelt worden, die seine Fettleibigkeit verursachte. Er kann sich nur im motorisierten Rollstuhl fortbewegen und muss ständig mit Sauerstoff versorgt werden. Als er nach Frankreich zurückkehren wollte, ließ ihn British Airways jedoch nicht an Bord, weil die Airline eigenen Angaben zufolge nicht gewährleisten konnte, ihn "sicher unterzubringen". "British Airways lässt uns einfach sitzen, obwohl sie uns doch hierher gebracht haben", klagte die Mutter Christina C. daraufhin.

So dick macht der Urlaub

So dick macht der Urlaub
Pizza, Pasta und andere landestypische Kalorienbomben: Wie dick macht Urlaub eigentlich? Eine länderspezifische ­Betrachtung. © dpa
So dick macht der Urlaub
Griechenland: Tsatsiki, Schafskäse, Oliven – alles fettig, alles schwer. Bis zu 1000 Kalorien kann eine Portion vom Auberginen-Auflauf Moussaka haben. © dpa
So dick macht der Urlaub
Schweiz: Berge und frische Luft machen hungrig, doch vorsicht, ein „Fondue“ hat cirka 800 Kalorien.   © dpa
So dick macht der Urlaub
Frankreich: Mit 460 Kalorien pro 100 Gramm ist die Foie Gras eine wahre Kalorienbombe: Die umstrittene Stopfleber wurde unlängst sogar zum französischem Kulturerbe erklärt. © dpa
So dick macht der Urlaub
Irland: So gewöhnungsbedürftig wie das irische Wetter ist der Irish Stew. Der Eintopf mit nur 360 Kalorien pro Portion ist gut für die Linie. © dpa
So dick macht der Urlaub
Spanien: Paella ist die spanische Antwort auf Eintopf. Mit durchschnittlich 480 Kalorien pro Portion gehört sie beileibe nicht zu den größten Urlaubs-Dickmachern. © dpa
So dick macht der Urlaub
Italien: Belag und Käse hauen rein in der Brennwert-Bilanz, mit 800 Kalorien mindestens. © dpa
So dick macht der Urlaub
Österreich: Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln schlagen mit 840 Kalorien zu Buche, © dpa
So dick macht der Urlaub
Japan: Sushi hat nur 130 Kalorien pro 100 Gramm. © dpa
So dick macht der Urlaub
Thailand: Kaum Fett, viel Fisch und jede Menge gesunde, weil verdauungsfördernde Gewürze. Eine scharf-saure Tom-Yam-Suppe mit Garnelen hat gerade einmal 170 Kalorien, ein Thai-Curry mit Huhn 250. © dpa
So dick macht der Urlaub
Australien: Im Land von Crocodile Dundee ist der Alligator inzwischen sogar auf dem Teller gelandet: Viele Proteine, aber gerade einmal 130 fettarme Kalorien pro 100 Gramm © dpa
So dick macht der Urlaub
Karibik: Ananas pur mit 60 Kalorien pro 100 Gramm © dpa
So dick macht der Urlaub
Spanien: Der alkoholisierte Traubensaft nämlich schlägt mit 65 Kalorien pro 0,1 Liter zu Buche. © dpa
So dick macht der Urlaub
Österreich: Die berühmte Torte aus dem Hause Sacher mit 600 Kalorien (plus Sahne: 750 Kalorien) © dpa
So dick macht der Urlaub
Eine Kugel Wassereis (100 Gramm) – und man ist schon mit 85 Kalorien dabei. Fruchtsorbet (Saft und Zucker) schlägt mit zirka 90 Kalorien zu Buche, Fruchteis (20 Prozent Fruchtgehalt) mit 130. © dpa
So dick macht der Urlaub
Die wahren Dickmacher aber sind Milcheis (150 Kalorien) und Rahmeis (250 Kalorien). © dpa
So dick macht der Urlaub
Teufel im Glas: Ein Caipirinha mit 350 Kalorien pro Glas kann leicht mal eine Hauptmahlzeit ersetzen. © dpa

Die Familie verbrachte 13 Nächte in einem Hotel am Flughafen, bevor sie sich schließlich entschloss, mit der Bahn nach New York zu reisen. Ein Angebot von Swissair und Air France, sie zu befördern, lehnte die Familie aus finanziellen Gründen ab. Die "Queen Mary 2" soll sie in den britischen Hafen Southampton bringen. Nach Angaben des Vaters René C. kostete die Zugfahrt sie 1200 Dollar (890 Euro) und die Schiffsreise 2200 Dollar (1640 Euro). Er kündigte an, British Airways vor Gericht zu verklagen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee
Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Kommentare