Schmeckt es hoch oben besser?

3.400 Kalorien pro Flug: Darum schmeckt Flugzeug-Essen so gut

+
Flugzeug-Essen ist gar nicht so richtig lecker - und schmeckt uns trotzdem. Woran liegt das?

Flugzeug-Essen schmeckt nicht besser als anderes Essen, eher im Gegenteil. Dennoch: Passagiere essen es gerne - und viel davon. Schmeckt das Essen in der Luft etwa besser?

Wer häufig fliegt, weiß: Sobald das Flugzeug-Essen kommt, stellt sich oftmals ein Wohlgefühl ein. Obwohl das Essen im Flugzeug nicht viel besser ist, als an einem herkömmlichen Imbissstand. Und doch wird so viel davon gegessen. Schmeckt das Essen in der Luft etwa besser? Oder hat es andere Gründe?

Kalorienbombe Flugreise

Charles Spence ist Leiter des Forschungslabors der Oxford Universität und erklärt gegenüber dem Online-Portal Businessinsider.de, warum Essen im Flugzeug anders schmeckt und wirkt als unten auf der Erde. "Es stellte sich heraus, dass Briten in der Zeit zwischen Abflug und Ankunft am Reiseziel 3.400 Kilokalorien zu sich nehmen", so Spence.

Wenn wir fliegen schmecke das Essen tatsächlich anders. Normalerweise sei Flugzeug-Essen ja nicht das Allerbeste. Die Gründe benennt Spence folgendermaßen:

1. Durch den verringerten Kabinendruck im Flugzeug verändern sich auch unsere Geschmacksnerven. Das ist auch der Grund, warum uns Tomatensaft im Flugzeug so gut schmeckt.

2. Die trockene Luft macht auch die Nase trocken, wodurch wir nicht mehr so gut riechen und schmecken können.

3. Der Geräuschpegel ist ebenfalls ein Faktor, warum das Essen besser schmeckt: Lautstärke kann unseren Sinn für Süßes und Salziges unterdrücken. Dadurch konsumieren wir etwa 20 Prozent mehr Zucker, als normalerweise, damit wir den Verlust des süßen Geschmacks ausgleichen können.

4. Durch das Unterdrücken von süß und salzig verstärke sich laut Spence unser fünfter Geschmack, der sich umami (aus dem Japanischen "Schmackhaftigkeit") nennt. Das sei der eiweißlastige Geschmack in Parmesan, Pilzen oder Sardellen.

5. Doch auch der Stress ist ein Faktor, warum wir uns das Essen im Flugzeug schmecken lassen. Unter Stress essen wir einfach mehr, um das Glückshormon Serotonin anzukurbeln.

So vermeiden Sie die übermäßige Kalorienaufnahme

Gegen den Lärm, der die Geschmacksnerven beeinflusst, empfiehlt Spence Geräuschunterdrückende Kopfhörer. So könne man den echten Geschmack des Essens wieder wahrnehmen und sich bei der Nahrungsaufnahme im Flugzeug etwas zügeln.

sca

13 Dinge, die Sie auf Reisen mit dem Flugzeug beachten sollten

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Das ist offiziell die schlechteste Airline der Welt
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl übernimmt JT Touristik
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Kommentare