Über den Wolken

Dieses Bier schmeckt erst im Flugzeug richtig gut

Tomatensaft schmeckt vielen nur im Flugzeug hoch über den Wolken. Bei diesem Bier ist es ähnlich: Es soll erst in schwindelerregender Höhe richtig gut schmecken.

Kam es Ihnen schon einmal so vor, dass im Flugzeug, in tausenden Metern Höhe, manches anders schmeckt, als unten auf der Erde? Das haben Sie sich nicht eingebildet: Die veränderten Bedingungen in luftiger Höhe verändern tatsächlich unsere Geschmacksnerven.

Genau dafür wurde ein ganz spezielles Bier gebraut. Es soll erst über den Wolken seinen vollen Geschmack entfalten, heißt es in der Pressemitteilung der Fluggesellschaft Cathay Pacific.

Ein Bier, gebraut für den Himmel

Im Flugzeug herrschen andere Umstände: Die Höhe bewirkt, dass wir anders schmecken, ebenso ist der Kabinendruck und die Luftfeuchtigkeit dabei entscheidend. Dadurch wird Salziges und Süßes zum Beispiel weniger intensiv wahrgenommen.

Die Airline Cathay Pacific hat zusammen mit Hong Kong Beer ein Bier gebraut, das an die Umstände in schwindelerregender Höhe angepasst ist. "Betsy Beer" heißt es und ist benannt nach dem ersten Flugzeug der Fluggesellschaft. Es sei weniger bitter und enthalte um 10 Prozent mehr Kohlensäure als herkömmliche Biere.

Leider kommt aktuell noch nicht jeder in den Genuss des Spezialbieres: In der ersten Zeit wird das Bier wohl lediglich in der Business und First Class serviert.

Auch interessant: Erfahren Sie hier, was der "Boeing Belly" ist. 

sca

Rubriklistenbild: © Cathay Pacific / Youtube

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee
Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.