Nur für Gäste mit Panzer

Schildkrötenkrankenhaus in Forida

+
Turtle Hospital in Florida

Hierher kommen nur Gäste mit einem Panzer. Aber keine Angst, der Frieden in Florida ist nicht in Gefahr. In Marathon tummeln sich im Turtle Hospital verletzte und kranke Schildkröten, die hier Chefarztbehandlung genießen.

Ursprünglich beherbergte das Anwesen das Hidden Harbor Motel, doch dessen Besitzer Richie Moretti, der es vor gut 30 Jahren gekauft hatte, wandelte das kleine Motel nicht zuletzt wegen des Salzwasserpools schnell in ein Refugium für Meeresbewohner um. 1986 wurde das Turtle Hospital gegründet – das erste und bislang einzige Schildkrötenkrankenhaus der Welt.

Oberstes Ziel ist es, kranke und verletzte Tiere so gesund zu pflegen, dass sie in ihre natürliche Umgebung zurückgebracht werden können. Um Menschen für die Bedürfnisse und den Schutz der Tiere zu sensibilisieren, wurde ein Bildungszentrum eingerichtet, in dem täglich Führungen angeboten werden. Stolz verweist das Turtle Hospital darauf, seit der Gründung über 1000 Meeresschildkröten behandelt und wieder ins Salzwasser entlassen zu haben. All diejenigen Tiere, deren Verletzungen so schwerwiegend sind, dass sie in der Natur vermutlich nicht überleben würden, können dauerhaft in Marathon bleiben. Für 35 US-Dollar pro Jahr (rund 27 Euro) kann man eine Patenschaft übernehmen.

Die kuriosesten Fundstücke aus Hotelzimmern 

Hamster
Die kuriosesten Fundstücke aus Hotelzimmern: In England hat ein Hotelgast seinen Hamster Frederik aus Versehen im Zimmer gelassen. © dpa
Tierischer Schreck: Ein Königspython hat in einem Hotel im niederländischen Groningen für Wirbel gesorgt. Ein Angestellter hat die Schlange in einem Karton gefunden. Lesen Sie hier mehr... © dpa
Gut getarnt: Das Reptil tarnte sich so gut, dass sein Besitzer ihn schlicht in einer Pension in Werne vergessen hatte. Das Tier hatte sich auf einer grünen Tapete im Hotelzimmer versteckt. Lesen Sie hier mehr... © dpa/Polizei
Ein Gentleman vergaß die Urne mit der Asche seiner Frau auf der Fensterbank im Hotelzimmer. © dpa
In einem Londoner Hotel fand das Zimmermädchen die Schlüssel zu einem Ferrari 458 Italia. © dpa
Für 100 Prinzessinen-Masken hatte ein Reisender nach der Hochzeit in London schinbar auch keine Verwendung mehr.  © dpa
Verlorener Vogel: ein ausgestopfter Papagei © dpa
Ganz brisant und peinlich: Rudolph Giuliani, Ex-Bürgermeister von New York, vergaß in einem New Yorker Hotel den geheimen Wahlkampf-Schlachtplan für seine Kandidatur bei der US-Präsidentschaftswahl. © dpa
Handys und Aufladegeräte führen die Hitliste der Fundsachen in Hotels an. Danach folgen Schlafanzüge und Socken. © dpa
Auch Zahnbürsten gehören zu den üblichen Fundsachen. © dpa
Kuscheltiere belegen den dritten Platz: Die britische Hotelkette Travellodge hat 2011 75.000 einsame Teddybären wieder mit ihren Besitzern zusammen gebracht. © dpa
Erstaunlich oft vergessen Gäste auch Eheringe im Zimmer – selten sind es zwei, meistens bleibt nur einer liegen. © dpa

Der letzte Patient im Hospital, ein schwangeres Karettschildkröten-Weibchen, das auf den Namen Good Hope getauft wurde, war vermutlich von einem Tropensturm an einem Strand der Virgin Islands angespült worden. Per Flugzeug kam sie in das Hospital auf den Florida Keys, doch leider war sie letztlich zu schwer verletzt und schaffte es nicht. Nun setzen die Mitarbeiter im Turtle Hospital ihre Hoffnungen auf die 119 Eier, die Good Hope in sich getragen hatte und die nun in speziellen Behältern ausgebrütet werden. Sie hoffen, in einigen Wochen möglichst viele Babys von Good Hope an den Strand der Virgin Islands zurückbringen zu können.

Volker Pfau

Das Turtle Hospital

2396 Overseas Highway, Marathon, Florida. Führungen im Bildungszentrum stündlich zwischen 10 und 16 Uhr, Eintritt 15 US-Dollar (rund 11,60 Euro, Kinder 7,50 US-Dollar/5,80 Euro). Reservierungen unter Tel. 001/305/743 25 52, www.turtlehospital.org.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas
Aus diesem Grund zeigen Piloten nicht mit dem Finger nach oben
Aus diesem Grund zeigen Piloten nicht mit dem Finger nach oben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.