Fliegende Laternen: Hundert Flüge in Thailand gestrichen

+
Beim Loi-Krathong-Fest lassen die Bewohner der thailändischen Stadt Chiang Mai Tausende brennende Laternen aufsteigen. Foto: Sangdao Sattra

Chiang Mai (dpa) - Wenn vom 5. bis 7. November im Norden Thailands Tausende Laternen in den Himmel aufsteigen, wird das wieder ein Spektakel. Für den Luftverkehr bedeutet das Fest jedoch Behinderungen.

Wegen eines Laternenfestes haben die Behörden im Norden Thailands mehr als Hundert Flüge gestrichen. Fünfzig weitere Flüge am Flughafen Chiang Mai sollen in den Tagen von 5. bis 7. November aus Sicherheitsgründen verschoben werden, sagte ein Vertreter der Flughafenbehörde.

Bei dem traditionellen Loi-Krathong-Fest lassen die Bewohner in der Stadt Chiang Mai Tausende brennende Laternen aufsteigen. Im vergangenen Jahr waren mehr als Tausend der Laternen dann auf dem Flughafengelände gelandet.

Das Lichterfest mit schwimmenden Flößchen oder Laternen findet alljährlich zu Vollmond im zwölften Monat des traditionellen thailandischen Mondkalenders statt. In diesem Jahr ist der Höhepunkt des Festes am 6. November. Jedes Jahr zieht das Spektakel in Chiang Mai Tausende Touristen an.

Meistgelesen

So sexy: Sie gilt als die heißeste Stewardess der Welt
So sexy: Sie gilt als die heißeste Stewardess der Welt
Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Ryanair weist Behauptungen der ARD-Doku zurück
Video
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Sommerurlaub 2017: Schöne Ferienorte zu Schnäppchenpreisen
Video
Diese Sandskulpturen auf Rügen sind eine Reise wert
Diese Sandskulpturen auf Rügen sind eine Reise wert

Kommentare