Flutwarnung für Bangkok

+
In der Provinz Sukhthai ist überflutet.

Bangkok - Erneut sind mehrere Provinzen von Thailand überflutet worden. Betroffen davon sind vor allem Sukhothai und Lampang im Norden des Landes. Doch das Wasser strömt jetzt Richtung Bangkok.

Nach heftigen Regenfällen in Thailand sind vor allem Sukhothai und Lampang im Norden des Landes überflutet, teilte das Thailändische Fremdenverkehrsamt mit. Touristische Attraktionen wie der Sukhothai Historical Park seien jedoch geöffnet. Auch der Zugverkehr in diesen Gegenden verlaufe ungestört. In allen anderen Provinzen herrschten normale Verhältnisse.

Für die Hauptstadt Bangkok gibt es laut Bangkok Post jedoch eine Flutwarnung. Alle 50 Distrikte seien angewiesen worden, Vorkehrungen zu treffen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf die Stadtverwaltung. Der Wetterbericht sage bis Montag starke Regenfälle voraus. Die Distrikte sollten Wasserpumpen bereithalten, damit das Regenwasser schnell beseitigt werden könne. Einwohner in Vororten am Chao Phraya Fluss, die nicht durch Deiche geschützt sind, sollten sich auf Evakuierungen vorbereiten.

Im Herbst kommt es immer wieder zu starken Regenfällen in Thailand. Im vergangenen Jahr waren diese besonders heftig und hatten große Teile Bangkoks mehrere Wochen lang überflutet.

Millionenstadt Bangkok unter Wasser

In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
In der thailändischen Hauptstadt Bangkok hat der Wasserstand des Flusses Chao Phraya am Mittwoch Rekordhöhe erreicht. Tausende Menschen flüchten vor den Wassermassen, andere hingegen bleiben gelassen und warten einfach ab. © dapd
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dapd
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dapd
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dpa
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dpa
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dpa
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dpa
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dpa
Land unter in Thailand - Nach schweren Regenfällen bedrohen die Wassermassen die Hauptstadt Bangkok. © dpa

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Satellitenaufnahmen der Welt zeigen kleinste Details der Erde aus Weltraumsicht
Satellitenaufnahmen der Welt zeigen kleinste Details der Erde aus Weltraumsicht
Warum Sie auf Kreuzfahrt immer ein paar Wäscheklammern dabei haben sollten
Warum Sie auf Kreuzfahrt immer ein paar Wäscheklammern dabei haben sollten
Passagier trickst mit Gepäck - mit der Reaktion der Airline hat er nicht gerechnet
Passagier trickst mit Gepäck - mit der Reaktion der Airline hat er nicht gerechnet
Warum Sie auf Kreuzfahrt ohne diese eine Sache nie das Bad nutzen sollten
Warum Sie auf Kreuzfahrt ohne diese eine Sache nie das Bad nutzen sollten

Kommentare